News

DREAM THEATER kommen im Januar und Februar 2020 auf ihrer „The Distance Over Time“-Tour zu uns.

Dream Theater werden live sowohl Tracks von ihrem aktuellen Album „Distance Over Time“ als auch anlässlich des 20-jährigen Jubiläums ihre Scheibe „Metropolis Part 2: Scenes From A Memory“ komplett in einem dreistündigen Set zelebrieren. Gitarrist John Petrucci kommentiert:

„Die Reaktionen auf „Distance Over Time“ waren überwältigend positiv und wir freuen und sehr darauf, einige Songs des Albums live für unser europäisches Publikum in einem ‚An Evening With‘-Setting mit unserer vollen Headliner-Show-Produktion zu spielen. Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, als wir vor 20 Jahren „Scenes From A Memory“ live prämierten, wird das nicht nur eine Reise zurück in die Vergangenheit, sondern auch die Gelegenheit, es in ganz neuem Licht präsentiert zu sehen, so wie es eigentlich immer schon sein sollte. Unsere upgedatete Präsentation hat ganz neuen animierten Video-Inhalt, der die Charaktere und die Geschichte durch die ganze Show hinweg zeigt, da sie noch nie zuvor ‚in Szene‘ gesetzt wurden. Für unsere Fans, die entweder noch gar nicht geboren, zu jung waren oder vor 20 Jahren DREAM THEATER noch nicht kannten, wird dies eine neue Möglichkeit sein, „Scenes“ zum ersten Mal in voller Länge live zu erleben. Wir können es kaum erwarten, das Album für euch alle zu spielen!“

DREAM THEATER live:

12.01.20 Oberhausen – Turbinenhalle 1
23.01.20 Hamburg – Sporthalle
05.02.20 Ludwigsburg – MHP Arena
06.02.20 Frankfurt – Jahrhunderthalle
09.02.20 München – Zenith
14.02.20 CH-Zürich – Samsung Hall
18.02.20 Hannover – Swiss Life

Weitere Tourdates wie immer auf unserer Tour-Seite


DREAM THEATER – Distance Over Time (Official Album Trailer). Das Album ist ab 22.09.2019 erhältlich!


Die Single „Paralyzed“ vom neuen DREAM THEATER Album wurde heute ebenfalls veröffentlicht.


Nach ‚Untethered Angel‚ stellen DREAM THEATER nun kurz vor der Veröffentlichung ihres neuen Album „Distance Over Time“ mit „Fall Into The Light“ einen weiteren Song vor.


DREAM THEATER stellen ihren neuen Track ‚Untethered Angel‚ vor. Der Song stammt vom kommenden Album „Distance Over Time“, das am 22. Februar 2019 erscheint.

„Distance Over Time“ wurde von John Petrucci produziert und von Ben Grosse gemischt. Das Mastering übernahm Tom Baker. „Als Produzent war es mein Ziel, das bestklingende DREAM THEATER-Album zu machen, das wir je aufgenommen haben, so dass die Hörer in der Musik drinstecken“, so John Petrucci.

Die „Distance Over Time“-Tracklist:

01. Untethered Angel (6:14)
02. Paralyzed (4:17)
03. Fall Into The Light (7:04)
04. Barstool Warrior (6:43)
05. Room 137 (4:23)
06. S2N (6:21)
07. At Wit’s End (9:20)
08. Out Of Reach (4:04)
09. Pale Blue Dot (8:25)
10. Viper King (4:00) (Bonus)


DREAM THEATER sind mit den Aufnahmen zum neuen Album „Distance Over Time“ fertig. Das Album wird am 22. Februar 2019 veröffentlicht.

Laut Gitarrist John Petrucci sollen die neuen Songs heavy, progressiv, melodisch sein, sie shreddern und sind auch episch. „Sie haben alle fünf Elemente von DREAM THEATER.“ Kurze Soundschnipsel gibt’s schon jetzt im Trailer zu „Distance Over Time“.

„Distance Over Time“ wurde von John Petrucci produziert, von Ben Grosse gemischt, das Mastering ist von Tom Baker. Für das Coverartwork ist wieder Hugh Syme verantwortlich.

Tour

Europa Tour 2020

Biografie

John Petrucci wurde am 12. Juli 1967 geboren und ist in Kings Park, Long Island im US Bundesstaat New York aufgewachsen.

Dort ging er auch mit John Myung und Kevin Moore zur Schule.  John Petrucci begann im Alter von acht Jahren an Gitarre zu spielen, weil er seiner Schwester nacheifern wollte, die zu der Zeit ebenfalls ein Instrument lernte. Allerdings hörte er nach kurzer Zeit wieder auf. Als John dann zwölf Jahre alt war, gründete sein Freund eine Schulband. Dies bewog ihn erneut mit dem Gitarre spielen anzufangen. Bereits in dieser Zeit lernte er John Myung kennen, der später dann eines der Gründungsmitglieder von Dream Theater werden sollte.

Johns frühe Einflüsse waren Yngwie Malmsteen, Rush, Randy Rhoads, Stevie Ray Vaughan, Yes und Iron Maiden. Mit dem Aufkommen von Metal in den 80ern kamen Bands wie Metallica und Queensryche hinzu. Immer neue Herausforderungen suchend, beschäftigte er sich mit Steve Morse, Al DiMeola, Steve Vai, Allan Holdsworth, Mike Stern, Joe Satriani, Neal Schon und dem unvermeidlichen Eddie Van Halen. So erweiterte er sein melodisches Repertoire.

Seine musikalische Ausbildung begann in der High School, wo er einen Leistungskurs in Musik belegte. Hauptsächlich hat er sich das Gitarre spielen selbst beigebracht, er belegte nur ein paar Stunden als er am „Berklee College of Music“ in Boston anfing. Dort lernte er Jazz-Komposition und Harmonie-Lehre.

Während seiner Zeit am Berklee College trafen er und John Myung, der sich dort auch eingeschrieben hatte, den Schlagzeuger Mike Portnoy. Sie gründeten die Band Majesty. Schon bald musste die Band ihren Namen aus rechtlichen Gründen in Dream Theater umwandeln, da Majesty bereits vergeben war. Der Name „Dream Theater“ war ein Vorschlag von Mike Portnoys Vater, der sich von einem gleichnamigen Kino in Monterey inspirieren ließ. Nach einigen Demoaufnahmen und Besetzungsänderungen erschien 1989 das offizielle Debütalbum When Dream and Day Unite.

John hat inzwischen 13 Studioalben mit Dream Theater aufgenommen, sein Solo Album „Suspended Animation“ rausgebracht und war in vielen Side-Projekten, inkl. Liquid Tension Experiment mit Tony Levin, Age of Impact und an dem Sega Saturn Spiel „Necronomicon“ beteiligt. Die komplette Übersicht findet ihr auf unserer Discografie Seite.

Seine Liebe zum schreiben von Texten kombiniert mit seinem individuellen einzigartigen progressiven Fusion-Kompositions-Stil ergibt den Sound von Dream Theater.

John lebt mit seiner Frau Rena und seinen drei Kindern Samantha, Reny, Kiara in Long Island (New York).  Seine beiden ältesten Kinder, die Zwillinge Samantha und Reny studieren zur Zeit, Samantha „Tanz“ und sein Sohn Reny ist wie ursprünglich sein Vater am „Berklee College of Music“ in Boston eingeschrieben. Wenn John nicht gerade Gitarre spielt, hat er am meisten Zeit für seine Frau und seine Kinder, er schaut Filme, fährt gerne Ski und ist ein Fan von Bodybuilding. John ist zudem ein wählendes Mitglied von NARAS.

Mehr über Johns Biografie findet ihr auf seiner Homepage.

Videos

Forum

Mit einem Klick auf das folgende Logo gelangst Du in das JP.de Forum

Unser Forum gibt es bereits seit Mai 2007.

John Petrucci, Dream Theater und weitere Musiker/Bands aus vielen unterschiedlichen Bereichen sind natürlich ständig Thema.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Community ist das Musiker-Forum, hier geht es um Gitarren, Amps, Effekte, Speaker, Recording und Theorie.

Unser Forum ist und bleibt natürlich völlig kostenlos!

Eine kurze Registrierung und schon könnt ihr Teil unserer JP.de Community sein.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer JP.de Team

Links

Offizielle John Petrucci Seiten

Dream Theater

Fanclubs

Fanseiten

Plattenfirmen