John Petrucci wurde am 12. Juli 1967 geboren und ist in Kings Park, Long Island im US Bundesstaat New York aufgewachsen.

Dort ging er auch mit John Myung und Kevin Moore zur Schule.  John Petrucci begann im Alter von acht Jahren an Gitarren zu spielen weil er seiner Schwester nacheifern wollte die zu der Zeit ebenfalls ein Instrument lernte. Allerdings hörte er nach kurzer Zeit wieder auf. Als John dann zwölf Jahre alt war, gründete sein Freund eine Schulband. Dies bewog ihn erneut mit dem Spielen der Gitarre anzufangen. Bereits in dieser Zeit lernte er John Myung kennen, der später dann eines der Gründungsmitglieder von Dream Theater werden sollte.

Johns frühe Einflüsse waren Yngwie Malmsteen, Rush, Randy Rhoads, Stevie Ray Vaughan, Yes und Iron Maiden. Mit dem Aufkommen von Metal in den 80ern kamen Bands wie Metallica und Queensryche hinzu. Immer neue Herausforderungen suchend, beschäftigte er sich mit Steve Morse, Al DiMeola, Steve Vai, Allan Holdsworth, Mike Stern, Joe Satriani, Neal Schon und dem unvermeidlichen Eddie Van Halen. So erweiterte er sein melodisches Repertoire.

Seine musikalische Ausbildung begann in der High School, wo er einen Leistungskurs in Musik belegte. Hauptsächlich hat er sich das Gitarre spielen selbst beigebracht, er belegte nur ein paar Stunden als er am „Berklee College of Music“ in Boston anfing. Dort lernte er Jazz-Komposition und Harmonie-Lehre.

Während seiner Zeit am Berklee College trafen er und John Myung, der sich dort auch eingeschrieben hatte, den Schlagzeuger Mike Portnoy. Sie gründeten die Band Majesty. Schon bald musste die Band ihren Namen aus rechtlichen Gründen in Dream Theater umwandeln, da Majesty bereits vergeben war. Der Name Dream Theater war ein Vorschlag des Vaters von Mike Portnoy, der sich von einem Kino in Monterey inspirieren ließ. Nach einigen Demoaufnahmen und Besetzungsänderungen erschien 1989 das offizielle Debütalbum When Dream and Day Unite.

John hat inzwischen 13 Studioalben mit Dream Theater aufgenommen, sein Solo Album „Suspended Animation“ rausgebracht und war in vielen Side-Projekten, inkl. Liquid Tension Experiment mit Tony Levin, Age of Impact und an dem Sega Saturn Spiel „Necronomicon“ beteiligt. Die komplette Übersicht findet ihr auf der Discografie Seite.

Seine Liebe zum schreiben von Texten kombiniert mit seinem individuellen einzigartigen progressiven Fusion-Kompositions-Stil ergibt den Sound von Dream Theater.

John lebt mit seiner Frau Rena und seinen drei Kindern Samantha, Reny, Kiara in Long Island (New York).  Seine beiden ältesten Kinder, die Zwillinge Samantha und Reny studieren zur Zeit, Samantha „Tanz“ und sein Sohn Reny ist wie ursprünglich sein Vater am „Berklee College of Music“ in Boston eingeschrieben. Wenn John nicht gerade Gitarre spielt, hat er am meisten Zeit für seine Frau und seine Kinder, er schaut Filme, fährt gerne Ski und ist ein Fan von Bodybuilding. John ist zudem ein wählendes Mitglied von NARAS.

Mehr über Johns Biografie findet ihr auf seiner Homepage.