johnpetrucci.de

the german community
Aktuelle Zeit: 17.08.2017, 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.09.2016, 17:36 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2016, 14:31
Beiträge: 41
Wohnort: Bielefeld
Bislang hatten mir noch drei Studioalben in Schallplattenform gefehlt. Als ich jetzt von der Neuveröffentlichung in Farbe hörte,
habe ich sofort zugeschlagen und mir "Falling into Infinity" in transparentem Vinyl geholt. Die Scheiben sehen absolut einmalig aus - und klingen auch noch ziemlich gut.
Beim Durchhören wurde mir einmal mehr bewusst, wie grandios die Musik ist.
Jeder Song auf dem Album ist in meinen Ohren ein Volltreffer: perfekt auskomponiert, arrangiert und eingespielt. Es gibt keinen Ausfall und keine Längen.
Ausserdem klingt das Ganze auch Anno 2016 noch frisch und modern. Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert, wenn ich "Falling into Infinity" höre.

Ein "Aber" gibt es dennoch: als ich mir jetzt das Textblatt nahm und beim Hören mitlas, stolperte ich mehrfach über JP's falsch geschriebenen Namen.
So steht dort einmal:"Lyrics by John Pertucci"(!) und an anderer Stelle:" Lyrics by John Pertrucci(!) dedicated to John E. Pertrucci"(!).

So etwas sollte eigentlich nicht passieren. Ich finde es schon ziemlich ärgerlich, vor allem bei einer Widmung.
Da meine CD-Version aus der "Original Album Series" stammt und demzufolge keine Texte hat, hätte ich gern von Euch gewusst, ob diese Schnitzer auch im CD-Booklet vorkommen,
oder in der alten LP-Fassung.

Ärgert Euch sowas auch, oder seht Ihr das eher gelassen? Und was sagt wohl JP dazu?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.09.2016, 22:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2007, 17:21
Beiträge: 2189
Wohnort: Trier
FiI fand und finde ich auch sehr gut. Der Sound insgesamt ist klasse und die Stilrichtung und Interpretation treffen genau meinen Geschmack. Vor allem Lines in the Sand ist einfach grandios oder Hells Kitchen. War hier nicht auch Kevin Shirley am Werk? Er produzierte doch auch Black Country Communion. Andere Baustelle, aber ebenfalls geil gemacht. Mich würde ein neues Album mit einem externen Produzenten echt nochmal reizen. Aber ich glaube John gibt die Zügel nicht mehr aus der Hand...

Was mich am meisten stört: der Schriftzug auf dem Cover!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2016, 09:14 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2016, 14:31
Beiträge: 41
Wohnort: Bielefeld
"Lines in the Sand" finde ich auch absolut fantastisch - da ist ein unglaublicher Zug drin. Wie die Band da gemeinschaftlich groovt, gefällt mir außerordentlich gut.
Abwechslungsreich ist das Ganze auch noch, und gespickt mit kleinen aber feinen Details, wie den angejazzten Piano-Einwürfen von Sherinian.

Ich bin auch ein großer "Anna Lee"-Fan - für mich ein Ohrwurm im besten Sinne. Ich stelle mal die Behauptung auf, der Song wäre damals ein Welthit geworden,
hätte Elton John ihn gesungen.

O.K, der Schriftzug sieht irgendwie komisch aus - so klobig und unelegant; John "Pertucci" stört mich allerdings noch mehr...


Im Oktober soll übrigens "Scenes from a Memory" auf gelbem Vinyl erscheinen und im November "Six Degrees" in Orange - da werde ich noch mal zuschlagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2016, 17:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2007, 17:21
Beiträge: 2189
Wohnort: Trier
Ich überlege schon lange mir wieder einen Plattenspieler zuzulegen. Habe eigentlich ne relativ gute Anlage (z.B. Bowers & Wilkins Lautsprecher). Aber ich komme immer weniger dazu bewusst Musik zu hören. Da wäre dann wahrscheinlich eher nur von kurzer Dauer...

Aber irgendwann auf jeden Fall wieder.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 12:40 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2016, 14:31
Beiträge: 41
Wohnort: Bielefeld
Meine Studioalben-Sammlung ist jetzt komplett. SFAM und SDOIT sind wahre Schmuckstücke (leuchtend gelb und orange)
und wenn ich sie auflege, ist es, als würde ich die Musik darauf ganz neu entdecken. Natürlich hat das zum größten Teil mit Einbildung zu tun – dennoch:
dass eine Schallplatte in der Regel deutlich höhere Dynamikwerte aufweist, als eine CD (desselben Albums), ist eine (hör- und messbare) Tatsache.

Davon ganz abgesehen sind SFAM und SDOIT einfach unfassbar gut. Für mich mit das Beste, was die Rockmusik je hervorgebracht hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.12.2016, 21:00 
Offline
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2007, 13:06
Beiträge: 1037
Wohnort: NRW
Vinyl ist bei mir hoffentlich auch bald wieder ein Thema.
FII ist ein richtig tolles Album, leider total unterschätzt und massiv unterrepräsentiert bei Gigs.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de