Mike Portnoy verlässt Dream Theater

Hier dreht sich alles um Dream Theater und die anderen Bandmitglieder

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Benutzeravatar
dirk hartmann
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 03.06.2007, 08:52
Wohnort: Schenefeld b. HH

Beitrag von dirk hartmann » 19.09.2010, 12:10

is zwar schon Fakt aber doch irgendwie komisch und passt irgendwie auch zu Mike´s Gefühlswelt:

auf der Wikipedia - Seite http://de.wikipedia.org/wiki/Dream_Theater steht MP schon unter ehemalige Bandmitglieder DT ! :cry:

Benutzeravatar
dirk hartmann
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 03.06.2007, 08:52
Wohnort: Schenefeld b. HH

Beitrag von dirk hartmann » 19.09.2010, 12:19

Ich finde die Diskussion über Nachfolger von MP ziemlich anstrengend und irgendwie auch überflüssig. Für MP muss das wirklich die Hölle sein, obwohl es seine Entscheidung war.

Die verbliebenen DT - Bandmitglieder werden schon wissen, was sie machen. Die kennen so viele Musiker und haben sicherlich auch schon Ideen. Ich glaube nachwievor, dass es keine Lösung mit einem ständigen neuen Drummer geben wird, sondern ein "Gast-Drummer" , der bei der Aufnahme des neuen Albums und bei der Tour mitwirkt. Spätestens beim übernächsten Album sitzt MP wieder am Schlagzeug bei DT !!! :roll: :wink:

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7239
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel » 19.09.2010, 18:02

dirk hartmann hat geschrieben:Spätestens beim übernächsten Album sitzt MP wieder am Schlagzeug bei DT !!! :roll: :wink:
Das sehe ich noch nicht, wenn es so einen "Bruch" gibt, dann ist das nicht ganz einfach und wenn JP ihn z.B. zurücknehmen würde, denke ich das irgend ein anderer ein "Problem" damit haben könnte. Schließlich ist MP ziemlich überraschend ausgestiegen und für die Band jetzt auch keine leichte Zeit. Sowas brennt sich oft fest und führt auch später häufig zu Problemen.

MP hat sich offensichtlich nach reiflicher Überlegung entschieden und dabei sollte er auch bleiben. Meine Meinung :wink:
Bild

metalandi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 15.09.2007, 19:33

Beitrag von metalandi » 19.09.2010, 18:23

allerdings hat er slebst gesagt, dass es für ihn sehr schade wäre wenn er nie wieder bei DT spielen würde, also hat er dmait shcon indirekt angedeutet dass es wohl nichts dauerhaftes sein wird...

Benutzeravatar
dirk hartmann
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 03.06.2007, 08:52
Wohnort: Schenefeld b. HH

Beitrag von dirk hartmann » 19.09.2010, 19:41

Axel hat geschrieben:
dirk hartmann hat geschrieben:Spätestens beim übernächsten Album sitzt MP wieder am Schlagzeug bei DT !!! :roll: :wink:
Das sehe ich noch nicht, wenn es so einen "Bruch" gibt, dann ist das nicht ganz einfach und wenn JP ihn z.B. zurücknehmen würde, denke ich das irgend ein anderer ein "Problem" damit haben könnte. Schließlich ist MP ziemlich überraschend ausgestiegen und für die Band jetzt auch keine leichte Zeit. Sowas brennt sich oft fest und führt auch später häufig zu Problemen.

MP hat sich offensichtlich nach reiflicher Überlegung entschieden und dabei sollte er auch bleiben. Meine Meinung :wink:

ich habe da gewisse "Hoffnung", nicht zuletzt wegen des Interviews von MP mit Eddie Trunk. Wenn ich mich nicht täusche, hat er da bereits erwähnt, dass die Band immer die Tür für ihn offen lassen würde. Ausserdem, MP ist für die Entwicklung der Band, für die Kontakte mit den Fans dermassen wichtig, wenn nicht sogar unersetzlich, dass da eine riesige Lücke entstehen wird, wenn die anderen Jungs sich nicht mächtig ins Zeug legen. Wer von den nicht so kommunikationsfreudigen restlichen Bandmitgliedern will denn diese Lücke füllen ? Vielleicht JR, der schon gewisse Ansätze gezeigt hat aber kein Gründungsmitglied ist ? JP , von dem man es am ehesten erwarten könnte (müsste ?) kündigt zwar an, sich etwas stärker zu zeigen aber ein MP ist er in dieser Hinsicht nun wirklich nicht. Von JM hört man wie immer nichts und JLB hält sich auch eher elegant zurück.

MdJ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 16.05.2007, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von MdJ » 19.09.2010, 22:47

Ihr Lieben! Was machen wir da?!
Ich gehöre zu denen, die wegen Mikes Entscheidung schrecklich leiden. Höllisch leiden! Oder viel schlimmer noch: Alles, was mir bisher Wert und Orientierung gegeben hat, wird nun – in meinem Fall seit 20 Jahren(!) in Frage gestellt (ja, offensichtlich bin ich ein unverbesserlicher DT-FAN).
Ehrlich: Es zerreißt mich, gerade deshalb, weil das Duo Portnoy/Petrucci für mich immer unantastbar waren - eine Art Leitbild dafür, durch dieses harte Leben zukommen, und dies in jeder Hinsicht: beruflich, im Alltag, professionell, in der Familie.
Und dies irgendwie im Raum der Musik ganz „souverän“. Mit Niveau.
Durch Niederlagen, durch Engpässe...
Ich wünsche Mike wirklich alles "erdenklich Gute" auf seinem neuen Weg.
Und so sehr ich über seinen "wohlüberlegten" Entschluss verbittert bin, so sehr wünsche ich mir inzwischen, dass er diesen Weg auch ernst meint!
Denn das zeichnet Dream Theater (und Mikes Grundüberzeugung) offensichtlich aus: Alles bleibt anders!
Ein neuer Weg bahnt sich an.
Und es ist ganz sicher nicht der schlechteste!

larryboogie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2007, 20:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Beitrag von larryboogie » 20.09.2010, 06:47

MdJ hat geschrieben:Ihr Lieben! Was machen wir da?!
Ich gehöre zu denen, die wegen Mikes Entscheidung schrecklich leiden. Höllisch leiden! Oder viel schlimmer noch: Alles, was mir bisher Wert und Orientierung gegeben hat, wird nun – in meinem Fall seit 20 Jahren(!) in Frage gestellt (ja, offensichtlich bin ich ein unverbesserlicher DT-FAN).
Ehrlich: Es zerreißt mich, gerade deshalb, weil das Duo Portnoy/Petrucci für mich immer unantastbar waren - eine Art Leitbild dafür, durch dieses harte Leben zukommen, und dies in jeder Hinsicht: beruflich, im Alltag, professionell, in der Familie.
Und dies irgendwie im Raum der Musik ganz „souverän“. Mit Niveau.
Durch Niederlagen, durch Engpässe...
Ich wünsche Mike wirklich alles "erdenklich Gute" auf seinem neuen Weg.
Und so sehr ich über seinen "wohlüberlegten" Entschluss verbittert bin, so sehr wünsche ich mir inzwischen, dass er diesen Weg auch ernst meint!
Denn das zeichnet Dream Theater (und Mikes Grundüberzeugung) offensichtlich aus: Alles bleibt anders!
Ein neuer Weg bahnt sich an.
Und es ist ganz sicher nicht der schlechteste!
Auch ich wünsche mir nichts sehnlicher, als eine weiterhin "perfekte" Familie- inklusive MP- und das Mike so leidet macht die Sache um so schlimmer.
Als Kleiner Junge habe ich jedesmal geweint, wenn Winnetou starb- und nun ist es so, das mit Mikes Ausstieg etwas "gestorben" ist, das mehr ist als die Musik, nämlich der Gedanke, dass es Dinge gibt, die dem Leben die Stirn bieten können.
Versteht mich nicht falsch, die Welt dreht sich weiter, es werden weiterhin grandiose Musikalben veröffentlicht werden ABER ein Teil MEINES musikalischen Seins ist nicht mehr so wie es ist - und bei aller Freude auf das Neue- es tut einfach weh!
Ich kenne Mike überhaupt nicht, aber er hat mir musikalisch so viel gegeben, dass es einfach weh tut, ihn leiden zu sehen. Vielleicht wünschen wir auch ihm einfach nur das Beste- ohne direkt übers einen "Ersatz" zu spekulieren!
Just my 2 cents, Carpe diem,

Christopher
Gear:
CM Red Beauty (Custom)
PRS SE Tremonti CUSTOMized
Customized Ibanez 7- String
Breedlove Atlas Stage Acoustic
Kemper Rack

MdJ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 16.05.2007, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von MdJ » 20.09.2010, 18:43

Hey, ich vermute, wir stehen uns näher als wir glauben! Du hast mir aus der Selle gesprochen....

MdJ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 16.05.2007, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitrag von MdJ » 20.09.2010, 18:43

SEELE!

Benutzeravatar
Mactucci
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.09.2010, 17:52

Beitrag von Mactucci » 20.09.2010, 20:46

Hab erst heute davon erfahren. Irgendwie geht das noch nicht so in meinen Kopf rein. Portnoy und DT waren für mich immer ein und das selbe. Naja.

Andererseits bin ich sehr gespannt, wie das sich nun entwicklen wird und wie DT mit anderen Drums klingen mag. Ich schäme mich ein bisschen für den Gedanken, aber die Begeisterung für diese neue Ära ist bei mir größer als die Trauer um Portnoy...

BTW: Gavin Harrison hat sich auf die Frage nach Portnoys Nachfolge im Forum von Drummerworld.com folgendermaßen dazu geäußert:
Thread: Gavin Harrison here! (Page 120, Post #4773) hat geschrieben:Frage: I'm curious - with Portnoy leaving Dream Theater, who do you think would be a good fit for the new drummer in DT? And do you think he will return at some point in the future?

Gavin Harrison: I'm not familiar with Dream Theater's music - so I couldn't really tell you who would be a good fit.
Thread: Gavin Harrison here! (Page 120, Post #4789) hat geschrieben:Frage: If you were asked to play with a Major band like Dream Theater...and you said yes..what would you do if u had conflict in events or practice with your main band Porcupine Tree ?

Gavin Harrison: Situations like this can happen of course - so you have to prioritise one over the other. When I joined King Crimson it wasn't the case that I might have to leave PT to do it. It was deliberately timed to be in PT 'down time'. You can't really be in two bands at the same unless both bands are happy to work around each other for your availability - or it's the kind of band where you can get someone else in to cover for you with little or no rehearsal.
Wer alles lesen will: Klick

DT inkl. Harrison wär schon eine schöne Mixtur, da Harrsion einer meiner Lieblingsdrummer ist. Realistisch ist es wohl eher nicht, wenn er noch nicht einmal die Musik kennt.

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 21.09.2010, 00:33

Haha, der Mac is auch wieder am Drücker ;)

Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass Harrison DT nicht kennt! Das kann der jedem erzählen, nur nicht mir!
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Mactucci
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 20.09.2010, 17:52

Beitrag von Mactucci » 21.09.2010, 01:02

Junge, bei dem Thema kann ich doch nicht still sitzen bleiben :D

Ja okay, natürlich kennt er DTs Musik, aber er scheint sich wohl nicht wirklich damit zu befassen und das sagt schon einiges, wie ich finde.

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7239
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel » 22.09.2010, 14:06

Derek Sherinian sagt das MP schon bald wieder bei DT spielen wird. Mehr dazu hier: http://www.classicrockmagazine.com/news ... m-theater/
Bild

Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike » 22.09.2010, 14:08

Derek Sherinian läßt folgendes verlauten (Quelle Rockhard Magazin Online):

Der Ex-DREAM-THEATER-Keyboarder Derek Sherinian ist der Ansicht, dass Mike Portnoy früher oder später zu DREAM THEATER zurückkehren wird. Portnoy brauche einfach nur eine Pause von dem Trott, um neue musikalische Pfade einzuschlagen. Sherinian vermutet, dass die Band ein Album ohne ihren Original-Drummer aufnehmen werde und Portnoy dann wieder zur Band stoße.

Ob er es aber wirklich noch beurteilen kann was da abgeht, nachdem er ja seit gefühlten 100 Jahren nicht mehr bei DT spielt. Who knows?!

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 22.09.2010, 18:45

ob er es so genau beurteilen kann, bezweifel ich auch. aber auch glaube ich, dass er mit den jungs immer noch kontakt hat. 2004 z.b. hat er ja auch bei der "when dream and day renuite" show mitgespielt und ich erinnere mich noch an ein foto mit JP in dereks studio.
also kontakt ist sicherlich noch da.
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Antworten