?Soll ich sie verkaufen? Brauche mal euren Input

Hier geht es um alles was mit E-, A-Gitarren und Bassgitarren zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

?Soll ich sie verkaufen? Brauche mal euren Input

Beitrag von Mike »

Moin Folks,

ich grüble schon seit etlicher Zeit, ob ich meine "erste teure" Gitarre verkaufen soll. Es ist eine ESP Mirage Dlx, die in 1992/93 exklusiv für den Gitarristen der Band Chroming Rose (vielleicht kennt die noch einer) im Custom Shop in Düsseldorf gefertigt wurde. Nach der damaligen Tour landetet die Gitte wieder im Shop und dort bin ich als junger Gitarrist den beiden japanischen Shopleitern so lange auf den Zwirn gegangen, bis sie mir einen vernünftigen Preis angeboten haben. Bezahlt habe ich die Klampfe dann von der Kohle die eigentlich für den Führerschein gedacht war. Das Instrument ist vom Feinsten, ein Einzelstück und wirklich eine tolle Metal Axt. Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich auf der Suche nach einer alten Strat und war auch kürzlich noch bei Gregor Hilden um eine 73er Strat an zu testen, die aber leider nicht ganz so original war wie ich dachte, das haben wir aber auch erst gesehen als wir sei auseinandergeschraubt haben :-(
Nun sind die alten Strats nicht ganz günstig und ich überlege mir, wie ich die Kohle für die Investition "alte Strat" zusammen bekomme ohne dafür das Familienkonto zu erleichtern. So stolpere ich immer wieder über die ESP, die aber auch verzwickterweise einen ideellen Wert hat....mal abgesehen vom eigentlichen Wert. Ich spiele diese Gitarre eigentlich nicht mehr und sie steht nur rum.
Heir mal ein Video, habe leider im Augenblick keine guten Fotos zur Hand, aber das ist sie jedenfalls:
http://www.youtube.com/watch?v=CezfKtxQ3O0

Habt Ihr irgendeine ernstgemeinte Idee....halten, verkaufen, falls verkaufen, was kann ich ansetzen...die alten ESPs sind ja mittlerweile auch Sammlerstücke.

Danke schon mal für Euer Feedback.
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Wenn ich mal von mir ausgehe, dann war es meistens so, dass ich zwei bis vier Wochen so einem Teil hinterhergetrauert habe. Ich hatte so meine Ibanez JEM 10th verkauft und am Anfang gedacht, ich werde es nie verkraften. Aber nach kurzer Zeit und neuer Investition habe ich es bis heute geschafft, darüber hinweg zu kommen.

Mein Vorschlag also: Verkaufen! Allerdings nur zu einem vernünftigen Preis. Es besteht ja keine Eile. Also das Teil anbieten und abwarten. Wenn du X Euro dafür haben willst, dann bestehe auch auf die X Euro. Ansonsten hängt die bestimmt schön kuschelig bei dir an der Wand :lol: .
Was anderes wäre es wohl, wenn es aus finanziellen Gründen nicht anders ginge. Aber in diesem Fall...
Bild
Benutzeravatar
Johnnie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1204
Registriert: 08.09.2007, 16:04
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnnie »

Ich kann nur zustimmen - wenn du die neue erst mal hast, wird es leichter... :wink:
Habe vor zwei Jahren auch meine Godin verkauft, um mir eine Strat anzuschaffen. Und obwohl sie zehn Jahre bei mir war, war es die neue mehr als wert! Abgesehen davon habe ich mir auch Zeit gelassen, und jetzt spielt sie ein Freund regelmäßig auf seinen Gigs - sie ging also in gute Hände.

Eine Sache musst du aber berücksichtigen, die von vielen Freunden, die ihre Gitarre auch verkauft haben, bestätigt wurde: dadurch, daß die Preise für Instrumente in den letzten zehn Jahren derart gefallen sind, ist der Markt für Gebrauchte eine Katastrophe. Mit anderen Worten - egal, wie selten oder besonders sie ist, du wirst mit großen Abzügen rechnen müssen. Wenn es dir nur ums Geld geht, lass es. Deshalb machen es viele aus meinem Bekanntenkreis so wie ich und geben die Gitarre in gute Hände, das gleicht es etwas aus... :wink:
Bild
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike »

Wow, vielen Dank für Eure Antworten. Das sind wirklich gute Gedankengänge und sehr vernünftige Überlegungen. Es ist halt nach 17 Jahren schwierig "los zu lassen". Gut, dass ich hier mit ernstgemeinten Antworten rechnen kann.
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Was ist eigentlich nun daraus geworden? Musste sie für die neue alte gehen?
Bild
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike »

Hi zusammen,

die ESP ist geblieben. Habe sie erstmal gut verstaut und warte mal ab wie der Markt sich entwickelt. Derzeit ist das was für so eine Gitarre geboten wird einfach UNWÜRDIG!
Antworten