Der Gitarrenpflege Thread

Hier geht es um alles was mit E-, A-Gitarren und Bassgitarren zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Der Gitarrenpflege Thread

Beitrag von Axel »

Ich möchte einfach gerne mal wissen womit und wie ihr eure Gitarren pflegt.

Also ich benutze für die regelmäßige Reinigung der Bundstäbchen immer ein Schmuckputztuch welches man vom Juwelier oder auch bei Karstadt meist als Werbegeschenk umsonst bekommt, zudem ist eine Zahnbürste bestens geeignet um das Griffbrett zusätzlich zu reinigen damit sich auch direkt an den Bundstäbchen kein Schmutz sammelt.

Das Griffbrett wird ca. 2 x im Jahr mit "Roche Thomas Premium Fingerboard Oil" (Made in USA) gepflegt. Die Rückseite des Halses, also bei meinen MM´s das Vogelaugenahorn habe ich bis jetzt noch nie irgendwie behandelt wüsste aber gerne was man da am besten nimmt.

Der Korpus und alle anderen lackierten Stellen an der Gitarre werden mit dem Dunlop Formula No. 65 (Guitar Polish & Cleaner) nach jeder Probe und Auftritt gereinigt, somit bleibt der Lack fast für immer wie neu und das Zeug lässt sich mit einem Baumwollhandtuch bestens wegpolieren und schmiert nicht lange rum wie viele andere Produkte die man fast nicht mehr wegpoliert bekommt.

Tja das war es erstmal von mir, wie ihr seht bin ich da schon ziemlich pingelig und höre von anderen Musikern nicht selten das meine Klamotten immer wie neu aussehen und sehr gut gepflegt sind :wink:
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Da geht es mir ähnlich wie Dir. Meine Freundin hält mich da doch ein wenig für bekloppt, wenn ich meine Pflegesets auspacke und den ganzen Abend an der Gitarre herumpoliere.

Für den Lack nehme ich auch das Forumula 65. Anwendung nach Bedarf.
Das Griffbrett reinige ich erst mit "Dunlop Fingerboard Cleaner". Dabei nutze ich in seltenen, hartnäckigen Fällen auch eine Zahnbürste. Ich aber fast nie Notwendig. Wenn ich das Zeug dann wieder runter habe vom Griffbrett, kommt der "Dunlop Fingerboard Deep Conditioner" drauf. Ist quasi ein Öl für dunkle Tonhölzer. Das lassi ich dann ein paar Minuten einziehen, bevor ich die Reste abwiche.
Für den Hals, also die Rückseite verwende ich Produkte von Birchwood. Einfach nur geil! Als erstes behandel ich den Hals mit recht feiner Stahlwolle, um den Dreck abzubekommen. Danach dann das "True Oil Gun Stock Finish" auftragen und gut einziehen lassen. Nach einer Weile dann die Reste abwichen. Anschliessend verwende ich dann das "Gun Stock Wax". Auch hier: Auftragen und einige Zeit einwirken lassen. Danach dann die Reste wegpolieren.
Der Hals sieht danach nicht nur wie neu aus! Er fühlt sich auch genauso an!!! Echt zu empfehlen!
Benutzeravatar
Tex-Hex
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 16.05.2007, 18:09
Wohnort: Basel, CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Tex-Hex »

Na ihr geht ja ab! ;-)
Aber ich müßte das auch dringend mal machen, v.a. mein Griffbrett säubern! Den Lack an sich reinige und pflege ich schon auch, aber das auch eher unregelmäßig mit D'Addario oder D'Andrea Guitar Polish.

Gut, ihr habt halt beide auch echt richtige Schmuckstücke, da würd ich sicher auch viel mehr machen!!!
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Vielleicht sollten wir noch einen Link zu den aufgeführten Pflegeprodukten posten, ich fange mal an:

Dunlop Formula No. 65 (Guitar Polish & Cleaner): http://www.thomann.de/de/dunlop_formula_65.htm
Bild
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Hans Muff hat geschrieben:Als erstes behandel ich den Hals mit recht feiner Stahlwolle, um den Dreck abzubekommen.

:shock: Stahlwolle? :shock: verkratzt Du damit nicht den ganzen hals bzw. trägst immer mehr vom Material ab?
Bild
Benutzeravatar
Tex-Hex
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 16.05.2007, 18:09
Wohnort: Basel, CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Tex-Hex »

Axel hat geschrieben:
Hans Muff hat geschrieben:Als erstes behandel ich den Hals mit recht feiner Stahlwolle, um den Dreck abzubekommen.
:shock: Stahlwolle? :shock: verkratzt Du damit nicht den ganzen hals bzw. trägst immer mehr vom Material ab?
Doch doch!
Habs zwar auch noch nie getestet, aber hier stehts auch so bzw. hier
Zuletzt geändert von Tex-Hex am 28.05.2007, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Stahlwolle, Stärke "00" !!! Das ist sehr feines Material. Etwas gröber als ein Baumwolltuch. Sicher geht da immer was vom Material flöten. Allerdings müsste ich dann wohl die nächsten 50 Jahre durchgehend den Hals bearbeiten, bis ich nen Zahnstocher in Händen halten kann. :lol:


Hier noch ein paar Links:


http://www.thomann.de/de/dunlop_formula ... ardkit.htm

Das hier benutze ich für die Saiten:

http://www.thomann.de/de/dunlop_formula65.htm

Und hier die besagten Birchwood Produkte:

http://www.musicman.de/content.php?tpl= ... ehoer&id=6

Kostet aber von MM ein kleines Vermögen! Ich habe ein Angebot bei Thomann gesehen, da kostete dieses Set etwas über 40,- Euro!!!
Deshalb hab ich es mir lieber hier bestellt:

http://stifters-gunflints.de/shop/index.htm
http://stifters-gunflints.de/shop/index.htm

War dann doch etwas billiger!
elcapitan

Beitrag von elcapitan »

Hans Muff hat geschrieben:Stahlwolle, Stärke "00" !!! Das ist sehr feines Material. Etwas gröber als ein Baumwolltuch. Sicher geht da immer was vom Material flöten. Allerdings müsste ich dann wohl die nächsten 50 Jahre durchgehend den Hals bearbeiten, bis ich nen Zahnstocher in Händen halten kann. :lol:


Hier noch ein paar Links:


http://www.thomann.de/de/dunlop_formula ... ardkit.htm

Das hier benutze ich für die Saiten:

http://www.thomann.de/de/dunlop_formula65.htm

Und hier die besagten Birchwood Produkte:

http://www.musicman.de/content.php?tpl= ... ehoer&id=6

Kostet aber von MM ein kleines Vermögen! Ich habe ein Angebot bei Thomann gesehen, da kostete dieses Set etwas über 40,- Euro!!!
Deshalb hab ich es mir lieber hier bestellt:

http://stifters-gunflints.de/shop/index.htm
http://stifters-gunflints.de/shop/index.htm

War dann doch etwas billiger!
ist diese wax-politur aus dem eb-set nicht schon in dem formula65-set dabei???
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Nein, ist sie nicht. Die Formula Produkte sind alle von Dunlop. Dabei ist auch ein Öl, speziell für Griffbretter.
Die Birchwood Produkte sind halt eher für die Halsrückseite. Das ist einmal Öl und einmal Wachs.

Wie gesagt. Das Öl von Dunlop ist nur für dunkele Griffbretter. Machst Du das auf den Hals, wird der schnell dunkel!
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Wo bekomme ich eigentlich das Pflegeset von Ernie Ball?
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Kann es auch nicht mehr finden. Früher gabs das in jedem Musikladen. Aber ich sage dir, dass es Schwachsinn ist sich das Zeug von EB zu kaufen!!!. Das kostet vie zu viel. Genau die gleichen Produkte bekommst Du auf der von mir genannten Seite. Da hab ich auch bestellt. Das einzige was dann fehlt ist das Poliertuch und die Stahlwolle. Aber die bekommt man ja überall. Und das auch noch zu einem anderen Preis!
Die Anleitung dazu findet man auch auf dem Link auf der EB Seite.
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Hans Muff hat geschrieben:Kann es auch nicht mehr finden. Früher gabs das in jedem Musikladen. Aber ich sage dir, dass es Schwachsinn ist sich das Zeug von EB zu kaufen!!!. Das kostet vie zu viel. Genau die gleichen Produkte bekommst Du auf der von mir genannten Seite. Da hab ich auch bestellt. Das einzige was dann fehlt ist das Poliertuch und die Stahlwolle. Aber die bekommt man ja überall. Und das auch noch zu einem anderen Preis!
Die Anleitung dazu findet man auch auf dem Link auf der EB Seite.
Deine Quelle ist ja wirklich saugünstig, habe mir das Öl und das Wax eben bestellt und werde dann demnächst einen wahnsinns Reinigungsfimmel bekommen :wink:

Jetzt muss ich nur noch wissen wo ich die Stahlwolle herbekomme?

Danke für den Tipp!!!
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Axel hat geschrieben:Deine Quelle ist ja wirklich saugünstig, habe mir das Öl und das Wax eben bestellt und werde dann demnächst einen wahnsinns Reinigungsfimmel bekommen :wink:

Jetzt muss ich nur noch wissen wo ich die Stahlwolle herbekomme?

Danke für den Tipp!!!
Wie gesagt. Ich erinnere mich, dass das Zeug von EB mehr als 40,- Euro gekostet hat! Da ist es doch wesentlich besser, wenn man bei o.g. Quelle bestellt. Vor allem verschickt der Laden das Set auf Rechnung! Also kein Risiko.

Stahlwolle hab ich mir im Hela gekauft :wink: .
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Ich habe fast das Gefühl da haben sich zwei Gitarrenreinigungsexperten gefunden und die anderen hier machen nur noch so :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: wenn sie das lesen :lol: :wink:
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Da könntest Du Recht haben :lol: .

Aber bei einem so teueren und hochwertigen Instrument bin ich sehr pingelig. Da ist mehr jeder Cent und jede investierte Minute in die Pflege wert!
Abgesehen davon, dass es sich wirklich lohnt. Gerade der Hals fühlt sich nach der Behandlung wieder wie neu an!
Antworten