Der Gitarrenpflege Thread

Hier geht es um alles was mit E-, A-Gitarren und Bassgitarren zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Benutzeravatar
Tex-Hex
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 16.05.2007, 18:09
Wohnort: Basel, CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Tex-Hex »

Hans Muff hat geschrieben:Da könntest Du Recht haben :lol: .

Aber bei einem so teueren und hochwertigen Instrument bin ich sehr pingelig. Da ist mehr jeder Cent und jede investierte Minute in die Pflege wert!
Abgesehen davon, dass es sich wirklich lohnt. Gerade der Hals fühlt sich nach der Behandlung wieder wie neu an!
Jap, eben das ist es, hab ich ja auch schon geschrieben, bei ner EBMM JP würd ich auch alles mögliche machen!

Aber so ist es eben nur ab und zu mal Politur, Griffbrett reinigen muss ich aber ma für Jahre nachholen demnächst ;-)
Coolschrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 16.05.2007, 17:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Coolschrank »

Also den Korpus (Lackiert) hab ich bis jetzt immer nur abgewischt mit nem Mircofasertuch. Aber ich glaube da bestell ich mir auch mal das Formula ......
Was macht ihr eig. gegen kleine Kratzer im Lack? Hab da einen dünnen langen und würd den gerne wegkriegen. Is klar: kratzer sind eig. nicht schlimm solange sie oberflächelich sind und außerdem machen sie die gitarre mehr persöhnlich, der ansicht bin ich auch, aber nicht bei meienr pantera :) die is mein schmuckstück!
die anderen können ruhig kleine kratzer haben. also was fürn zeug dagegen?

fürs griffbrett hab ich bis jetzt immer nur was GHS FastFret draufgeschmiert. hab gehört es is dafür auch geeignet ... aber würd trotzdem gerne was anderes nehmen. Das griffbrett ist bei mir schwarz, weis net genau was fürn holz. www.cmatuschek.de/pics/guitar/pan2.jpg da sieht mans n wenig.

dann weis ih auch nicht was ich für meinen unlackierten hals nehmen soll.
der ist aus ovakangol. in der betriebsanleitung der gitarre steht nix konktretes.
der hals sieht so aus: http://www.cmatuschek.de/pics/guitar/pan7.jpg
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Ist das Fastfret nicht nur für die Saiten geeignet? Ich hatte mal gehört, dass es das Griffbrett eher austrocknet.
Also beim Griffbrett würde ich auf jeden Fall mal ein Öl empfehlen. Entweder Lemonoil oder eben das von Dunlop.

Was den Kratzer angeht bin ich überfragt. Ich versuche jeden Kratzer zu vermeiden. War bis jetzt auch erfolgreich. Daher hab ich da keine Erfahrung. Ebenso bei dem Hals.
Würde zwar vermuten, dass die gleiche Anwendung wie bei der JP was bringt. Aber ist halt nur ne Vermutung!!! Also keine Garantie!
Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada »

es gibt von der firma "clover" ein sogenanntes repair polish in verschiedenen stärken (ich glaube 1-5). damit kannst du es mal probieren. reicht von hochglanzpolitur bis zur politur für stark verwitterte gitarren.

ich verwende ebenfalls das dunlop 65, rockinger fretboard oil und für die saiten das GHS fast fret (wäre mal an "String Ease" von herrn petrucci interessiert...).

meine OLP hat auch einen ahornhals, welchen ich aber noch nie gereinigt habe. teilweise schaut der ziemlich verschmuddelt aus, werde mir also mal ein ahorn-neck cleaning set von rockinger kaufen. ich glaube statt stahlwolle könnte man auch sehr feines schleifpapier verwenden.

übrigens ist es wichtig, dass man, bevor man das griffbrettöl aufträgt, das griffbrett selber reinigt. habe das auch erst einmal im großen stile an meiner PRS custom 24 gemacht, weil das griffbrett total verschmoddert war. hierzu habe ich dann eine zahnbürste mit etwas seife und neutralreiniger verwendet (aber wirklich sehr wenig). dann habe ich das griffbrett trocknen lassen und anschließend das öl aufgetragen, poliert, einziehen lassen und nachpoliert.
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Ich habe gestern bevor ich Hans Muff Quelle angezapft habe mal bei Musik Meyer nach dem Pflegeset angefragt und folgende Antwort bekommen:

Hallo Axel,

vielen Dank für Dein Vertrauen in MusicMan!

Leider ist das Pflegeset derzeit nicht verfügbar, am Besten fragst Du mal telefonisch bei einem unserer Stützpunkte (die Du auf www.musicman.de unter Dealer findest) nach, da das Pflegeset nicht immer im Onlineshop geführt wird. So kann der Händler es bei uns vorbestellen.

Beste Grüsse,

Dein MusicMan - Team



Wahrscheinlich hat niemand mehr danach gefragt weil der Preis so unverschämt war :roll:
Bild
Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada »

hier der link zu den fläschchen von clover (sind doch nur vier):
http://www.rockinger.com/index.php?cat= ... 03%2F09404

und hier das halspflegeset:
http://www.rockinger.com/index.php?cat= ... 40%2F09049

wie gesagt: ich habe mit den produkten von rockinger bisher nur gute erfahrungen gemacht.
Benutzeravatar
MusicFreak
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 714
Registriert: 16.05.2007, 18:51
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von MusicFreak »

Ich benutze beim längeren Spielen (Üben) oder nach einem Gig nur ein Brillenputztuch, womit ich die Saiten und den Rest der Gitarre gründlich säubere ...
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Heute ist das "Tru-Oil Gun Stock Finish" und das "Gun Stock Wax" von Birchwood angekommen, kann es sein das dies das gleiche Produkt wie bei MusicMan ist :wink: :D

Heute Abend findet bei mir eine riesen Gitarrenreinigungssession statt :lol: :D
Bild
Benutzeravatar
MusicFreak
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 714
Registriert: 16.05.2007, 18:51
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von MusicFreak »

Axel hat geschrieben:Heute ist das "Tru-Oil Gun Stock Finish" und das "Gun Stock Wax" von Birchwood angekommen, kann es sein das dies das gleiche Produkt wie bei MusicMan ist :wink: :D

Heute Abend findet bei mir eine riesen Gitarrenreinigungssession statt :lol: :D
viel spaß Axel :lol:
Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada »

Axel hat geschrieben:Heute ist das "Tru-Oil Gun Stock Finish" und das "Gun Stock Wax" von Birchwood angekommen, kann es sein das dies das gleiche Produkt wie bei MusicMan ist :wink: :D

Heute Abend findet bei mir eine riesen Gitarrenreinigungssession statt :lol: :D
viel erfolg! zerkratz dir die guten stücke nicht und berichte dann, wie es gelaufen ist... der hals meiner gitte benötigt auch dringend reinigung
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Na dann schon mal viel Spass. Lass Dir Zeit, das zahlt sich aus!
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Yeah das Ergebnis kann sich sehen lassen, habe erst den Hals (Hinterseite) meiner 6-Saiter mit feiner Stahlwolle "00" gereinigt, anschließend den Staub entfernt und das Öl mit einem weichen Lappen aufgetragen, einige Zeit einwirken lassen dann die Reste entfernt und nun habe ich das Wax mit einem weichen Lappen aufgetragen, einige Zeit einwirken lassen und anschließend den Hals mit dem Poliertuch von MM welches bei beiden Gitarren mitgeliefert wurde gründlich poliert. Das Ergebnis kann sich wie gesagt sehen und auch fühlen lassen, wirklich klasse! :D Dann habe ich die 7-Saiter auf die gleiche Weise behandelt. :D

Ich denke diese Behandlung reicht bei meinem Schmutzaufkommen alle 1-2 Jahre.

@Hans Muff: Verwendest Du die Stahlwolle mehrmals oder wirfst Du sie nach einmaligen Gebrauch weg und womit machst Du angelaufene Bundstäbchen sauber?
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Ich benutze sie mehrmals. Erst wenn das Teil fast auseinanderfällt werf ich das Ding weg.
Ich mache das ganze übrigends öfter. Ca. alle 3 Monate. Aber kann auch sein, dass ich schon süchtig nach dem geilen Spielgefühl bin :-) . Aber man merkt ja auch, wann der Abrieb zu stark geworden ist.
Es hilft auch sehr, wenn man längere Einwirkungszeiten einplant. Also ca. eine bis zwei Stunden das Öl und drei bis vier Stunden das Wax. Das ganze "hält" dann länger!
Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7357
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel »

Hans Muff hat geschrieben:Ich benutze sie mehrmals. Erst wenn das Teil fast auseinanderfällt werf ich das Ding weg.
Ich mache das ganze übrigends öfter. Ca. alle 3 Monate. Aber kann auch sein, dass ich schon süchtig nach dem geilen Spielgefühl bin :-) . Aber man merkt ja auch, wann der Abrieb zu stark geworden ist.
Es hilft auch sehr, wenn man längere Einwirkungszeiten einplant. Also ca. eine bis zwei Stunden das Öl und drei bis vier Stunden das Wax. Das ganze "hält" dann länger!
Ich habe jetzt jeweils ca. 20 Minuten einwirken lassen aber fühlt sich prächtig an :wink:

Und womit reinigst Du nun die Bundstäbchen wenn sie leicht angelaufen sind?
Bild
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2345
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Mit 8000er Schleifpapier. Ist eigentlich schon kein Papier mehr. Es fühlt sich wie ne Mischung aus Gummi uns Leder an. War bei dem Dunlop Griffbrett Reinigungsset dabei. Seitdem bin ich auf der Suche nach dem Schleifpapier (meins ist fertig!).

Weiß jemand, wo ich so feines Schleifpapier herbekomme???
Antworten