Kemper Profiling Amp

Hier geht es um alles was mit Amps, Racksystemen, Effekten und Speaker zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 17.01.2013, 16:37

Hallo Leute,

ich als Besitzer eines KPA bin auch nach der Honeymoon Phase noch viel mehr glücklich, als ich es am Anfang erwartet hatte. Meiner Meinung nach schlägt das Teil auf jeden Fall das Axe in Bezug auf das Amp-Modelling. Die Effekte sind nicht ganz so gut und ausgeklügelt wie beim Axe, aber da tut sich eigentlich auch bei jedem Update etwas. Für mich, der überwiegend mit Delays arbeitet reicht es allemal!

Nun auch noch für diejenigen, die Über die kleine Brotdose ne Decke werfen würden, weil das Teil so "hässlich" ist :lol: :

Bild



Jetzt demnächst auch als 19 Zoll-Gerät. Zudem gibts passende Endstufen im Programm, in 19 Zoll aber auch als Einschub in die Brotdose. Damit wird das Ding quasi ein vollwertiges Topteil.

ICh hatte mich erst geärgert, da ich ja noch immer ein Rack besitze und den KPA gerne integriert hätte. Aber seit längerem bleibt das Rack aus und ich spiele eigentlich komplett über den KPA. Und die 19 Zoll sind definitiv sperriger und schwerer zu transportieren als das kleine, handliche Kistchen. Von daher alles gut.
Bild

larryboogie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2007, 20:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von larryboogie » 17.01.2013, 21:07

Hey hans,
ich würde das Ding gerne mal checken oder zumindest was hören...gibt es da irgendwie Möglichkeiten...das du mal nen AB- Vergleich aufnimmst oder so z.B? Wäre cool... ;)

PS.: die 19er- Version war LÄNGT überfällig...viel besser so!!!
Gear:
CM Red Beauty (Custom)
PRS SE Tremonti CUSTOMized
Customized Ibanez 7- String
Breedlove Atlas Stage Acoustic
Kemper Rack

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 17.01.2013, 21:10

Ich versuch mal nen Vergleich zu machen. Vielleicht schaffe ich es am WE was aufzunehmen.
Bild

larryboogie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2007, 20:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von larryboogie » 17.01.2013, 22:21

top, super!
Gear:
CM Red Beauty (Custom)
PRS SE Tremonti CUSTOMized
Customized Ibanez 7- String
Breedlove Atlas Stage Acoustic
Kemper Rack

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Schröder » 18.01.2013, 07:41

Ich habe auch laaange überlegt mir den Kemper zu holen, die Möglichkeiten sind seeehr verlockend. Es ist aber dann doch ein Two Notes Torpedo Live, mit dem ich total glücklich bin, weil ich meinen Mark IV im Schlafzimmer voll aufdrehen kann und niemandem damit auf die Nerven gehe! Ich habe am WE einen Auftritt mit einem Kumpel gehabt, der ein Axe FX II besitzt, ich habe nur den Boogie mit Torpedo direkt in die Anlage gespielt! Da hat sich nichts getan, fand meinen Sound noch ein wenig natürlicher, etwas "dreckiger", sehr geil! ;-)
Was am Kemper aber klasse ist, sich die Profile anderer Nutzer laden zu können. Ich bin numal auf den Amp angewiesen, habe aber eine riesige Auswahl an Boxen und Mikros im Torpedo...

Sorry, schon wieder OT, aber ich weiß nicht, ob es sich lohnt, einen eigenen Thread aufzumachen, weil der Torpedo ziemlich unbekannt ist... Ausserdem gehört zu so einem Topic ja auch immer ein Vergleich, nicht wahr?
@Christopher: Ein Proberaum-Kollege von mir hat den Kemper. Wenn du willst, kann ich bestimmt mal ein Treffen arrangieren und Hüls ist ja nicht sooo weit weg von dir, nä?! ;-)
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 18.01.2013, 08:06

@Schröder: Offtopic ist es nicht. Letztlich gehört es irgendwie dazu. Deshalb bist Du gerne eingeladen, auch hier ein paar Sounds raufzuladen. Einfach mal den Mark IV mit Mikro abnehmen, dann mit Torpedo. Der Vergleich würde mich auch interessieren. An dem Teil war ich auch ne Zeit lang interessiert. Aber aus genau dem Grund (immer auf den Amp angewiesen) habe ich mich dann anders entschieden.

Zumal der Preis des Kemper wirklich angenehm ist, im Vergleich zu den anderen angebotenen Lösungen in diesem Segment. Zumindest nach meiner Meinung.
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Schröder » 18.01.2013, 11:10

Wenn man bedenkt, wieviel Optionen man mit dem Kemper hat (inklusive des Profilings des eigenen Equipments!), finde ich den Preis auch wirklich in Ordnung.
Wenn das hier wirklich einen interessieren sollte, könnte ich mal ein A/B Vergleich aufnehmen, alleridngs habe ich über den Torpedo schon mal geschrieben, da hat aber keiner interesse bekundet und da hab ich´s halt gelassen... :D
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 18.01.2013, 11:21

Kommt halt auf den Aufwand an. Mich würde es interessieren.
Bin nun selbst gespannt wie ich den Vergleich aufziehe und wie lange ich dafür brauche.
Bild

larryboogie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2007, 20:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von larryboogie » 18.01.2013, 13:43

Mich interessierts auch!
Warum? Ich erklärs...

Also, ich LIEBE meinen Mark 5! So ist es, aber es gibt Haken:
1. Manchmal wünschte ich mir für meine Songs in der band anere Sounds, als ich sie gerade in den 3 Kanälen eingestellt habe...im Studio kein Problem, Live aber nicht machbar...es bleibt der Kompromiss
2. Wir sind beim Proben aufs In-Ear umgestiegen...erstmal nur ganz einfach. Da ist natürlich ein AXE-FX oder ein Kemper wesentlich angenehmer weil das Mikrofonierungs- und Lautsstärkeproblem wegfällt. Unser Probenraum ist recht klein und da auch die anderen Mics meinen Boogie mit aufnehmen habe ich immer viel Raumklang mit ihm Sound- der ist dann irgendwie weit weg, der ganze "Druck" geht flöten...und ein bißchen Volume mag der Boogie schon gerne...das Problem würde das "direkte Einstöpseln" von Axe oder Kemper lösen.
3. Gigs: Ich habe imme recht viel zu transportieren...obwohl ich es schon kompakt halte...aber so ne reine 19er- Kiste ist da schon sehr verlockend. Und ich behaupte mal, das in mind. 80% der Fälle das Publikum den Unterschied zu echten Röhrenamp eh nicht mitbekommt...Nachteil hier: Ich bin immer auf ne gute PA und gutes Monitoring angewiesen. Das Geld reicht leider nicht um alles auf Drahtlos- InEar umzustellen- von daher werden wir Live eben wohl immer mit PA spielen...

Ich will/ werde deh Boogie nicht verkaufen...aber sobald die Strat weg ist, würde ich wohl mal in Kemper bzw. Axe reinschnuppern...weiß halt nicht, ob es sich "wie ein Amp" anfühlt...bin also seeeehr neugierig. Und die Sache mit dem Patchaustausch ist auch geil!

@ Schröder: Daher ist auch das Torpedoding mehr als interessant, denn ich könnt so den Mark spielen ohne aufs Axe oder soumzusteigen oder ne Box mitzunehmen...und das InEar- Problem auf der Probe wäre ja auch gelöst...aber dann bliebe das "Ding mit der abspeicherbaren Flexibilität" ...ach ja, ich alte Raupe Nimmersatt!
Gear:
CM Red Beauty (Custom)
PRS SE Tremonti CUSTOMized
Customized Ibanez 7- String
Breedlove Atlas Stage Acoustic
Kemper Rack

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Schröder » 18.01.2013, 16:47

InEar kann ICH nur empfehlen! Ich spiele während der Probe, wie auch Live nur damit und ich vermisse nichts! Ehrlich gesagt, klingt der Sound sogar besser mit dem Torpedo (Für meine Bandkollegen läuft die 2x12er Marshall-Box noch mit, das Torpedo-Signal geht an Pult, Live genauso...), als die abmikrofonierte Box (Mit einen Sennheiser e609), weil ich da Boxen und Mikros benutze, die ich mir im normalen Leben nicht leisten kann! Ich spiele das InEar Zeugs von Sennheiser mit Ultimate-Ears-Kopfhörern und da hört sich der Boogie an, als würde mein Kopf in der Box liegen! So direkt und kontrollierbar! Und da ich auf der Bühne SEHR viel in Beweguing bin, sind die Vorteile für mich nicht mehr wegzudenken!
Vor dem Mark IV hatte ich ein Axe FX Standard, dass ich nur 2x Live bei Sub-Auftritten von Top 40 Coverbands benutzt habe. Was soll ich sagen, der Sound über In Ear war einfach wahnsinn! So wird es sich auch mit dem Kemper verhalten. Über Wedges finde ich den Sound nie sooo optimal. Beim letzten Gig habe ich nur mit Wedges gespielt, weil wir den Aufwand so klein wie möglich haben wollten, das beinhaltete auch für alle das gleiche Monitoring und keine Boxen auf der Bühne, bis auf die Wedges halt. Mein Sound klang über die FOH-Anlage einfach unfassbar, über die Wedges leider nicht sooo optimal. Ich bin mittlerweile sehr durch das In-Ear Monitoring verwöhnt, war aber ehrlich gesagt froh, dass es zur Not auch "nur" mit Gehörschutz geht! ;-)
Face each day with both eyes open wide!
Bild

larryboogie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 03.06.2007, 20:28
Wohnort: Grefrath
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von larryboogie » 18.01.2013, 16:50

Schröderchen - wir müssen usn dringend treffen!!!!!
:-)
Gear:
CM Red Beauty (Custom)
PRS SE Tremonti CUSTOMized
Customized Ibanez 7- String
Breedlove Atlas Stage Acoustic
Kemper Rack

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Schröder » 18.01.2013, 16:53

Gerne, Christopher! :dafür: :D
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 19.01.2013, 20:46

So, heute mal einen Track aufgenommen, der aus Triaxis und 2:90 vs. Kemper besteht. Den werde ich aber frühestens morgen hier posten. Warum, weil ich das ganze in ein Video packen werde, exklusiv für Johnpetrucci.de :-).
Darin werde ich auf das Profiling an sich eingehen und 1:1 Vergleiche von Sounds reinpacken.

Hab's heute nicht mehr geschafft, da ich spät realisiert habe, dass die BuLi wieder angefangen hat (um auch hier das Thema Fürth nochmal aufzugreifen :-) ). Und zwischen Tür und Angel in der Joggingbuxe wollte ich das keinem zumuten :-).
Bild

johnistheman

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von johnistheman » 20.01.2013, 00:40

coole Sache Hans Muff, ich bin gespannt!!

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Kemper Profiling Amp

Beitrag von Hans Muff » 21.01.2013, 00:32

Hat doch etwas länger gedauert, aber nun ist es fertig. Es lädt nun über Nacht hoch und morgen Abend werde ich es dann hier reinstellen.
Bild

Antworten