Lead-Sheets auf dem IPad

Hier gehts um eure Themen wie z.B. Proben, P.A.`s, Musizieren, Live Gigs und Gear allgemein

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2273
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Lead-Sheets auf dem IPad

Beitrag von Hans Muff » 22.10.2015, 14:42

Hallo,

wer kennt das nicht. Man probt, schreibt einen neuen Song, übt zusammen, wirft noch hier und da was um und dann steht das Lied. Und nun?
Wir haben uns für den Proberaum ein großes Whiteboard besorgt (2x1m) und schreiben da alles groß und übersichtlich auf. So hat jeder im Raum die gleiche Datenquelle und es gibt keine Mißverständnisse, Änderungen können schnell und einfach für alle ersichtlich umgesetzt werden. Wenn der Song fertig ist gehts an den nächsten, Platz wird benötigt. Also fotografiere ich das ganze ab und wir wischen die Tafel für einen neuen Song aus.

Jetzt kommt aber die eigentliche Frage. Wie setzt ihr ein fertiges Lead-Sheet um? Wie erfasst ihr es, wie dokumentiert ihr es für alle? Und das am besten elektronisch, sodass man das ganze dann auch komfortabel und schnell auf dem IPad erstellen und nutzen kann?!? Folgendes habe ich ausprobiert, aber nie für wirklich gut befunden:

- Logic (viel zu kompliziert; das lohnt sich nur, wenn man den kompletten Song arrangiert, also auch mit Noten füllt, dann aber fast unschlagbar!)
- http://irealpro.com/ (sieht gut aus, ist mir aber zu teuer; so ne simple Darstellung muss doch günstig bis kostenlos machbar sein - und zwar so, dass es trotzdem noch "musikalisch" aussieht)
- Notion fürs IPad (siehe Logic; das Programm ist geil und einfach. Aber für eine einfache Darstellung dann doch too much)
- Word (hier fehlen mir ehrlich gesagt ein bisschen die musikalischen Möglichkeiten. Taktstriche, Wiederholungszeichen, Klammern, etc. - Gibts hierfür ne gute Zeichentabelle?!?)
- Excel (siehe Word - wobei ich mir hier zumindest ein "Grid" anlegen könnte, etc.

Ich probiere viel aus, aber zufrieden bin ich im Moment mit noch keinem Ergebnis .Wie macht Ihr das? Was nutzt ihr und wie sieht es abschließend aus?
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2273
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Lead-Sheets auf dem IPad

Beitrag von Hans Muff » 25.10.2015, 19:53

Vielleicht habe ich die Frage zu kompliziert gestellt. Also nochmal sehr allgemein formuliert:

Welche Apps nutzt ihr auf dem IPad, wenn es um Proben und Musizieren geht? Was macht euch das Leben einfacher als ein Stift und ein Blatt Papier?
Bild

Dominik1986
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: 12.02.2008, 12:32
Wohnort: Eslarn
Kontaktdaten:

Re: Lead-Sheets auf dem IPad

Beitrag von Dominik1986 » 26.10.2015, 15:41

Vielleicht nutzt nicht jeder ein iPad oder überhaupt ein Tablet als Unterstützung beim musizieren, ich hab zwar eins daheim, notier mir aber immer alles auf dem Laptop in Guitar Pro. Das müsste es ja auch fürs Tablet geben oder`? Ich weiß nicht ob das dann überhaupt sowas ist was du suchst :-)

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2273
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Lead-Sheets auf dem IPad

Beitrag von Hans Muff » 26.10.2015, 15:46

Siehst Du. Auf so einfache Dinge kommt man manchmal einfach nicht. Ja, sowas in der Art suche ich ich. Von sowas muss es doch noch mehr geben. Eben zum einfachen notieren von Musik. Überwiegend Chords und Abläufe.
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2273
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Lead-Sheets auf dem IPad

Beitrag von Hans Muff » 19.02.2016, 11:55

Um das Thema hier mehr oder weniger zu schließen. Wir nutzen nun einen von mir gemachten Vordruck in Excel, um eine Übersicht der grundlegenden Chords und Abläufe zu erstellen. Diese sehen alle gleich aus und sind gleich formatiert. Die Jungs die ein IPad haben, nutzen dann das PDF in ForScore. Die anderen drucken es sich einfach aus.

ForScore ist bei mir das Mittel der Wahl. Hier habe ich nun viele meiner Noten eingescant und habe so immer alles notwendige an einem zentralen Ort. Das ganze geordnet nach Bands oder Projekten und auch in der benötigten Reihenfolge. Theoretisch könnte ich jetzt das ganze noch via Midi umblättern lassen. Aber da ich das ganze nicht live einsetzen möchte geht das auch ohne sehr gut.

Weiterhin bin ich aber an Euren Lösungen interessiert!
Bild

Antworten