Tipp! Lösung bei Latenzproblemen Audiorecording

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Tipp! Lösung bei Latenzproblemen Audiorecording

Beitrag von Mike » 05.01.2010, 13:14

Keine Ahnung, ob der Thread hier unter Gear gehört, aber unter General Music habe ich ihn irgendwie auch nicht gesehen.

Für diejenigen unter Euch, die beim Audiorecording am Rechner mit Latenzproblemen zu kämpfen haben (Latenz, nicht Potenz, ja ja ich weiß, wir sind alle erwachsen...) und bisher keine Lösung gefunden haben, gibt es dieses nette kleine Plug In (kostenlos). Ich selbst konnte immer Latenzfrei aufnehmen, bei der Umstellung auf Bandstand und ein anderes Midi Keyboard, ging es auf einmal nicht mehr, zumindest nicht für Midiaufnahmen, Gitarren nehme ich mit meinem Toneport auf. Ich hatte ziemliche Verzögerungen beim Tastenanschlag und war kurz davor aufzugeben. Was einem die sogenannten Fachleute nicht alles geraten haben - andere Kabel verwenden, neue Soundkarte (sicher, sonst noch was....) und dann machte mich jemand auf diesen Plug In aufmerksam. Siehe da, alles in Butter.

http://www.asio4all.com/

Viel Spaß damit. Achja, bitte auf der Downloadseite runterscrollen und die deutsche Version wählen, aber ist ja eh klar...

Mike

Coolschrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 16.05.2007, 17:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Coolschrank » 05.01.2010, 14:23

Kleine Korrektur: das ist kein Plug-In, das ist ein Audio-Treiber. Von Steinberg (Cubase-Programmierer) speziell für AudioRecording gemacht, daher auch relativ Latenzfrei. (ASIO = Audio Stream Input Output)

Welchen Treiber hast du denn vorher benutzt? Bei Windows ist WASAPI standard. Der läuft meistens nicht Latenzfrei bei sowas.

Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike » 05.01.2010, 15:40

Danke für die Korrektur.
Ich hatte auch vorher die Möglichkeit einen Asio Treiber zu nutzen oder den Line6 Low Latency Treiber. Audioaufnahmen topp, Midi flop. Erst jetzt mit dem Asio4all funktioniert es.

Coolschrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 16.05.2007, 17:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Coolschrank » 05.01.2010, 17:58

Hab auch nur gutes über den gehört.

Jaja, da wird ein doch wieder bewusst wieviel elektronik man heutzutage braucht um Musik zu machen .... :D

Antworten