Impulsantworten - Gitarrenrecording in einfach

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 10:44

Aha, also doch einer, der sich unbeliebt gemacht hat :lol: .
und ja, für zu hause ist es ideal!
Und nicht nur da!
Das mit dem Re-Amping ist ne tolle Sache, wobei es für mich uninteressant ist. Ganz ehrlich. Die Mikroauswahl und das Equipment steht mir einfach nicht zur Verfügung, welches in den IRs verwendet wird. Will heißen: So gut bekomme ich keine Ampabnahme im Proberaum hin! Dann müsste ich mir immer noch die Box in meinen Aufnahmeraum schleppen, mir entsprechende Mikros leihen, etc.

Dann lieber so! Geht schneller, einfacher und ist so herrlich unkompliziert.

Also ich werde es definitiv bei den nächsten Band-Aufnahmen verwenden!
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 10.03.2010, 10:49

schnell, einfach und unkompliziert - da gebe ich dir 100% recht.
habe ja sogar schon überlegt, ob man IR files nicht auch live einsetzten sollte. gerade mit inear monitoring wäre das super einfach.
allerdings habe ich bisher nur eingerät entdeckt, welches als standalone VSTs "abspielen" kann. ich habe keine lust immer einen laptop auf den gig mitzuschleppen, da wäre mir eben ein standalone VSTplayer lieber.
aber der kostet ja mal nur 499.- euro.....
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 11:19

Dann lieber gleich ein Axe FX, welches auch mit IRs arbeitet!
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 10.03.2010, 11:30

Hans Muff hat geschrieben:Dann lieber gleich ein Axe FX, welches auch mit IRs arbeitet!
sicherlich ein gutes teil, aber unterm strich bin ich wohl doch eher der typ, der eine "echte" vorstufe benutzen möchte....
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 11:37

Geht mir ähnlich. Vor allem nachdem ich diese Möglichkeit hier gefunden habe!
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 10.03.2010, 12:42

hier mal eine auszug aus einer idee, die ich komplett zu hause aufgenommen habe.
ist jetzt nicht perfekt gepsielt, ging auch nur ums festhalten von der idee.
die gitarren sind komplett mit dem ADA MP-1 und IR files gemacht.
der bass ist durch das SVX plugin glaufen und die drums sind aus dem ezdrummer.

IR Sample
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 13:15

Konnte es jetzt nur auf dem IPhone hören. Aber das Ergebnis zeigt, dass es sich nicht lohnt auch nur ansatzweise ein Mikro aus dem Koffer zu holen.

Sicherlich, ein Jazzer wird darauf bestehen und bei manch anderen Situationen unerlässlich. Aber für Rock oder Metal gibt's keine Alternative mehr für mich!
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 10.03.2010, 13:22

Hans Muff hat geschrieben:Konnte es jetzt nur auf dem IPhone hören. Aber das Ergebnis zeigt, dass es sich nicht lohnt auch nur ansatzweise ein Mikro aus dem Koffer zu holen.

Sicherlich, ein Jazzer wird darauf bestehen und bei manch anderen Situationen unerlässlich. Aber für Rock oder Metal gibt's keine Alternative mehr für mich!
auf dem iPhone? f*** - ich werde langsam echt alt!
für mich geht inet immer nur über PC oder laptop.....
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 14:06

Bin am Tag mindestens 5 Stunden im Außendienst unterwegs. Ohne mein IPhone wäre ich hier längst nicht mehr auf dem Laufenden :lol: .

Nächste Woche mach ich mich an die Aufnahmen zum neuen Backingtrack für den nächsten Contest. Da werde ich auf jeden Fall mal sämtliche Impulse ausprobieren! Bin mal gespannt, was sich ergibt.
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 10.03.2010, 15:05

Hey Jungs, jetzt nur noch zum letzten Mal meine Setup Frage:

Gitarre -> Hughes & Kettner Triamp Input -> Di Box Out ("Redbox" bei Hughes & Kettner) -> Focusrite Firewire Interface Input -> Reaper Seqenzer -> VST laden -> IRs reinladen

+ am Boxen Out ne Box dran, wegen dem Widerstand.

Geht? :? :?
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 15:22

Im Prinzip gehts so!

Was ich jetzt nicht weiß ist, ob die Redbox in diesem Fall nen frequenzkorregierten Ausgang hat?!?!? Das ganz normale Line Signal ist am idealsten!

Was du sonst auch noch machen kannst ist, den Send des FX Loops zu nutzen. Da kommt ja auch das Preampsignal raus!


EDIT: Das dürfte eh die beste Methode sein, wenn es sich um einen seriellen Loop handelt! Denn dann kommt aus der Box kein Ton mehr raus, da die Endstufe ja kein Signal mehr bekommt! Aber in jedem Fall immer die Box an der Endstufe lassen!!! Sonst geht dir der die Endstufe flöten!


Und nochmal EDIT:


Ist am MKI nicht genauso wie am MKII ein Preamp Out? Habe eben Bilder im Netz gesehen, da sind diese Ausgänge neben dem D.I. Out vorhanden! Guck mal nach, denn dann wäre das auch noch ne Alternative!
Zuletzt geändert von Hans Muff am 10.03.2010, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 10.03.2010, 15:33

Hans Muff hat geschrieben:Im Prinzip gehts so!

Was ich jetzt nicht weiß ist, ob die Redbox in diesem Fall nen frequenzkorregierten Ausgang hat?!?!? Das ganz normale Line Signal ist am idealsten!

Was du sonst auch noch machen kannst ist, den Send des FX Loops zu nutzen. Da kommt ja auch das Preampsignal raus!


EDIT: Das dürfte eh die beste Methode sein, wenn es sich um einen seriellen Loop handelt! Denn dann kommt aus der Box kein Ton mehr raus, da die Endstufe ja kein Signal mehr bekommt! Aber in jedem Fall immer die Box an der Endstufe lassen!!! Sonst geht dir der die Endstufe flöten!
genau so! ich würde auch den send out nehmen. der DI out ist mit sicherheit schon bearbeitet und dann klingt es wohl nicht mehr so, wie es sollte.
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 15:37

Bitte mein zweites EDIT im Post über Joe beachten!!!
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 10.03.2010, 15:51

Ich hab den Amp jetzt nicht hier und im Handbuch seh ich nix was sowas wie ein "Preamp-Out" ist. Der Di-Out ist wahrscheinlich auch schon bearbeitet, zur Not sollte ich den nehmen. Ich kann mich auch nciht dran erinnern jemals so etwas gesehen zu haben.

Aber der Send des FX Loops ist sicherlich ne Überlegung wert. Die Box ist dann ja eh leise (je nachdem wie Wet/Dry ich den Knob drehe). Sonst hat das Ding leider keinen "echten" Line-Out. Hab mich wohl zu früh gefreut. Und wenn das mit dem FX-Loop funktioniert (muss dann noch was an den Return?!) isses ja Okay. Wenn nicht muss ich halt die korrigirte Red-Box Simulation benutzen... :(

Oder hab 30 euro in den Wind geschossen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :duw:
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 10.03.2010, 16:10

Das mit dem FX Loop klappt auf jeden Fall! Die Redbox taugt hingegen nichts! Habe es gerade nochmal nachgelesen. Das wird zu keinem guten Ergebnis führen.
Bild

Antworten