Impulsantworten - Gitarrenrecording in einfach

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 15.03.2010, 09:06

JG hat geschrieben:Jetzt möchte ich aber zumindest sagen das ich hier auch gern mitreden würde, scheint sehr interessant zu sein!
würde auch gern mal in guter Qualität aufnehmen aber .........

LEIDER ALLES NUR BAHNHOF FÜR MICH HIER!?
Vielleicht eröffnet ja mal jemand einen Thread für "RECORDINGANFÄNGER"

Gruss
Joerg
schau mal hier rein, da gibt es einige hinweise und tipps.

http://forum.johnpetrucci.de/phpBB2-2.0 ... .php?t=374


kurz und knapp gesagt:
du benötigst ein Audio Interface. die gibt es als:
USB oder Firewire oder PCI oder PCIe anbindungen....
mit der onboard karte vom PC würde ich keine aufnahmen machen...

wenn du dir ein interface kaufst, ist oftmals gleich eine DAW (digital audio workstation) - simple ausgedrückt: ein aufnahme programm - dabei, meist handelt es sich um eine Cubase version.

du kannst dir natürlich auch eine andere aufnahme software wie reaper, audacity (beide im netz zu finden) oder z.b. magix samplitude musicstudio oder eine grosse vollversion (meist um die 800.- bis 1000.- euros) kaufen.

so, jetzt hast du eine soundkarte und eine aufnahmesoftware.....alle treiber sind installiert und nun musst du (falls es das programm nicht schon gemacht hat) erstmal in der aufnahmesoftware den asio treiber auswählen....sonst macht es oftmals nicht viel sinn, weil zu grosse latenzen bekommst....

jetzt kann es los gehen. spur "scharfstellen" und aufnehmen....kurz und knapp umrissen.
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 15.03.2010, 10:41

JG hat geschrieben:Jetzt möchte ich aber zumindest sagen das ich hier auch gern mitreden würde, scheint sehr interessant zu sein!
würde auch gern mal in guter Qualität aufnehmen aber .........

LEIDER ALLES NUR BAHNHOF FÜR MICH HIER!?
Vielleicht eröffnet ja mal jemand einen Thread für "RECORDINGANFÄNGER"

Gruss
Joerg
:lol: :lol: :lol:

Jaja, das muss schon komisch sein, wenn sich hier die "Freaks" treffen, Fachvokabular und Abkürzungen verwenden und ein Neuling sieht nur "...Gitarrenrecording in einfach" und kommt sich dann reichlich verarscht vor :lol: :lol: :lol: .

Aber Joe hat schon recht. Les dir mal den Recording Thread durch. Dann gibst du uns einfach mal dein Equipment und deinen PC an und wir gucken mal gemeinsam, was man da machen kann.
Es gibt heutzutage wirklich klasse Möglichkeiten, teilweise umsonst, teilweise sehr günstig. Natürlich auch exorbitant teuer. Es kommt auf den persönlichen Anspruch an!
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 15.03.2010, 18:08

Hallo Hans und Joe,
vielen Dank, werd´ich heute abend direkt mal checken.
Mir ist heute noch eingefallen, daß die Spuren über einen "Monitor" Button verfügen, ansonsten muss ich das (ziemlich dicke) Handbuch mal wälzen...
Aber, wie gesagt, selbst mit den schon vorhandenen IRs im voxengo und gedoppelten, im Stereopanorama verteilten Gitarren klingt es schon unfassbar gut!!!
Face each day with both eyes open wide!
Bild

JG
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 08.12.2008, 10:16
Wohnort: Schwelm

Beitrag von JG » 16.03.2010, 10:06

Hallo Hans hallo Joe,

also ich habe versucht mich mal durch "den alten" Thread durchzuarbeiten aber da sind ja soooo viele verschiedene Equipements, sorry, ich blick da nicht durch!!!

Muss auch nochmal betonen das ich bis jetzt null Ahnung vom Recording habe, lediglich mit Midi Dateien bastel ich mir im Cubase meine "Übungsband" ohne Gitarre zurecht.

Hier mal meine DInge die ich zu Hause zur Verfügung habe:

Rechner WIndows XP
Cubase 5
Audio Interface Edirol UA-25EX
Engl Steve Morse
und ....... ein paar Gitarren

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 16.03.2010, 12:38

Nur ne kurze Antwort, bin unterwegs. Du hast alles was man braucht! Was willst du denn machen?

Du brauchst nen Drumeditor/Sampler - gibt's umsonst oder für viel Geld.
Du brauchst Bass - entweder mit nem Bass einspielen oder per Midi
Du brauchst Gitarre - einfach diesen Thread von vorne lesen.

Später gehe ich gerne genauer auf die Sachen ein. Beschreib was du machen willst.
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 16.03.2010, 20:11

Hallo Hans,

welches IR ist denn dein favorit? Lohnt sich die Mesa Box, die du dir noch gekauft hast?
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Nico
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1812
Registriert: 16.05.2007, 20:59
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von Nico » 17.03.2010, 22:32

Hans Muff hat geschrieben:Nächste Woche mach ich mich an die Aufnahmen zum neuen Backingtrack für den nächsten Contest. Da werde ich auf jeden Fall mal sämtliche Impulse ausprobieren! Bin mal gespannt, was sich ergibt.
So, jetzt würd's mich natürlich interessieren ;)
Hast du den Track mit dieser Methode aufgenommen? Klingt ja schon ganz schön fett.... 8)
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 18.03.2010, 08:01

Ja, der Backingtrack wurde so aufgenommen. Der Track besteht aus Superior Drummer 2, Bass per Midi, 2 Synthies (links, rechts im Panorama, aber sehr leise) und 2 Spuren Gitarren.
Diese wurden via EBMM JP7 durch die Triaxis in ein IR geschickt. Es sind IRs (jeweils eine Spur leicht link und eine leicht rechts) von einer Mesa 412 mit SM 57. In beiden Fällen.
Die Spuren wurden nur mit einem leichten LowCut bearbeitet, sonst nichts. Und natürlich wurden beide Spuren mit unterschiedlichen Sounds aus der Triaxis produziert. Das wars auch schon.

Um ehrlich zu sein, hätte man hier definitiv noch mehr rausholen können. Der Backingtrack entstand in ca. 2 Stunden. Also Drums programmiert, irgendwas drüber ausgedacht, eingespielt, noch ein bisschen Bass, etc. und das nötigste an Bearbeitung, fertig. Hab ja noch nicht einmal die Tracks bereinigt, also Knackser rausgemacht oder am Anfang und Ende gefadet.

Aber auch ich bin mit dem Ergebnis erst mal sehr zufrieden. Damit lässt sich auf jeden Fall was schönes bauen in Zukunft.
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 19.03.2010, 18:39

Beeindruckend! Und das in so kurzer Zeit!
Ich habe meine Triaxis gerade verliehen (Ich habe dafür wie schon erwähnt eine AXE FX geliehen bekommen - WAHNSINN!!!), deshalb muss ich mich wegen weiterer Experimente gedulden...
Ich muss mich an dieser Stelle nochmals bei dir bedanken, wegen dieses Wahnsinnstips und das du den Backingtrack übernommen hast, übrigens sehr gut gelungen!
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 06.03.2011, 16:54

http://www.acmebargig.com/product/iface/

GENIALES TOOL zur Steuerung von Redwirez Impulse Responses. Einmal reingeladen, kann man Abstand und Position direkt in der GUI verändern und das Tool läd automatisch die Richtige IR rein.

Super daran ist, dass man bis zu 4 (!) Mics hineinladen kann.

Immer ein Hauptmic für eine Box (insgesamt 2 Slots) und ein dazugrhöriges Ambiance Mic. Selbiges für die andere Box. Man kann mit einem Fader den Anteil an Ambiance und Cab Mic bei der jeweiligen Box steuern.

Ab sofort, Axe Preamp Section und Komplett gleichzeitig einspielen (Axe Komplett nur als Monitor) und danach schön rumspielen. Ultimate Tone Control

Hier ein kleines Testfile:

http://soundcloud.com/*Name gelöscht*/if ... ms/s-aCynp

(Kein EQ, (ganz) wenig Kompressor, Axe Fx Preamp Section & Iface mit Redwirez Impulses)
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
guitarrero
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 16.05.2007, 18:16
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von guitarrero » 05.05.2011, 14:12

Hab gestern auch mal begonnen mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Irre geil! Und eigentlich easy, viel einfacher als ich es mir vorgestellt hätte. Das schwierigste an der ganzen Geschichte war einen gratis IR-Loader für meinen Mac zu finden. Aber hätte ich mal genauer auf die redwirez-seite geschaut, hätte ich mir die Sucherei auch sparen können.
Man kann jedem Home-Recording-Gitarristen die Sache nur ans Herz legen! So einfach war guter Sound noch nie... :)

Benutzeravatar
DTnico
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 20.05.2007, 11:41

Beitrag von DTnico » 05.05.2011, 19:10

guitarrero hat geschrieben:Hab gestern auch mal begonnen mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Irre geil! Und eigentlich easy, viel einfacher als ich es mir vorgestellt hätte. Das schwierigste an der ganzen Geschichte war einen gratis IR-Loader für meinen Mac zu finden. Aber hätte ich mal genauer auf die redwirez-seite geschaut, hätte ich mir die Sucherei auch sparen können.
Man kann jedem Home-Recording-Gitarristen die Sache nur ans Herz legen! So einfach war guter Sound noch nie... :)
wenn du auf dem Mac das hauseigene Logic benutzt, dann geht das mit dem Space Designer.

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 05.05.2011, 19:51

JA, SD ist dafür sehr gut geeignet. Aber es gibt auch genügend andere!!! Egal wie, immer noch ne geile Sache, auch wenn sie sich für mich durch das Axe erst mal erledigt hat.
Bild

Benutzeravatar
guitarrero
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 16.05.2007, 18:16
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von guitarrero » 06.05.2011, 09:21

Ich nutze Logic Express, da ist der Space Designer leider nicht mit bei... aber es hat auch ohne geklappt ;)

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 09.05.2011, 15:41

Hier gibts noch was feines:

http://www.two-notes.com/en/

Teuer wie ne Sau, aber geil ohne Ende!!! Wer also auch Live oder aber auch im Studio gerüstet sein will, der wird da fündig. Die 19 Zoll Teile haben auch ne Loadbox an Bors. Also Amp-Head, Torpedo, fertig.

Das ganze natürlich auch zum "moderateren" Preis als Software. Diese gibts auch (allerdings nur mit einer Box, etc.) als Testversion kostenlos.

Vorteil hier: Man kann zwischen Mikropositionen sweepen. Ist also nicht abhängig von einzelnen IRs, sondern gleich von mehreren. Unbedingt ausprobieren!!! Macht auf jeden Fall Sinn!
Bild

Antworten