PC als Amp nutzen ?!

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
jaypy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 18.05.2007, 13:59
Wohnort: Wiehl

PC als Amp nutzen ?!

Beitrag von jaypy » 05.06.2007, 12:49

Hallo Leute,

ich bin beim durchstöbern der Musicstore-Website auf den Toneport der Firma Line6 gestossen.

Da ich bisher noch keinen Amp besitze, gerade erst am Anfang des Gitarre spielens stehe und zunächst nicht allzu viel Geld inverstieren möchte, wollte ich einmal fragen, ob jemand mit diesem Interface (oder einem ähnlichen) Erfahrungen hat.

Wenn ich das richtig verstehe, habe ich hier direkt ein Effekt-Gerät und verschiedenen Amp-Simulationen in einem und könnte sogar noch ein wenig Recorden.

Macht so etwas Sinn, oder sollte ich mir lieber eine "Billig-Combo" zulegen ???
Bild

Benutzeravatar
guitarrero
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 16.05.2007, 18:16
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von guitarrero » 05.06.2007, 13:12

Ich habe mit dem TonePort keine Erfahrungen, würde Dir aber raten Dir den Roland MicroCube zu kaufen. Das ist ein kleiner Combo zum Üben für daheim, kostet weniger als 100 EUR und macht für den Preis eine Menge her!

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 05.06.2007, 13:16

Wenns nur für Zuhause gedacht ist, dann ist es die Sache in jedem Fall wert! Bevor du Dir nen billigen Amp kaufst, der erstens nicht gut klingt und für ne Band zu leise ist würde ich in jedem Fall zu dieser Lösung greifen.
Vorraussetzung ist allerdings ne gute Stereoanlage oder besser zwei Studiomonitore, über die der PC dann läuft.
Ich mach es ähnlich. Ich habe mein altes Line6 Duoverb Top (also ohne zusätzlichen Speaker) über ein Mischpult an meine Anlage angeschlossen. Sehr guter Klang für Zuhause (bei allen Lautstärken) und ich kann zur CD direkt jammen (also über die gleichen Boxen). Und spät Abends klingts auch über einen Kopfhörer.

Bei Ebay gibts die Teile meist noch günstiger, sodass du dich im Fall der Fälle auch nicht zu doll ärgern würdest, wenns mit dem Gitarre spielen doch nix wird.

Benutzeravatar
jaypy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 18.05.2007, 13:59
Wohnort: Wiehl

Beitrag von jaypy » 05.06.2007, 13:36

Also es wäre auf jeden Fall nur für zu Hause, wenn ich es mal zu einer Band schaffen sollte :roll: , dann muss natürlich anderes Equipment her (*NeidischInDenMyGearThreadSchau*)

Ging mir halt in erster Linie darum, am Anfang für möglichst wenig Geld viel Sound zu bekommen :?
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 05.06.2007, 13:43

Also dafür reichts auf jeden Fall. Ich würde mich dann aber noch weiter umsehen, was der Softwaremarkt sonst noch zu bieten hat. Kenn mich da leider auch nicht so gut aus. Es gibt auf jeden Fall noch einige Alternativen.
Ansonsten kannst du mit so einem System ganz brauchbare Sounds kreieren. Sind ja dann auch sämtliche Effekte integriert, die man sich sonst noch extra anschaffen müsste.

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 05.06.2007, 13:45

Ach so! Wichtig sind natürlich die Anforderungen, die so ein System an den PC stellt!!! Sonst hast du Latenz-Zeiten, die jenseits von gut und böse sind und ein vernünftiges Gitarrenspiel unmöglich machen!
Darauf achten, bzw. vorher informieren.

Benutzeravatar
jaypy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 18.05.2007, 13:59
Wohnort: Wiehl

Beitrag von jaypy » 05.06.2007, 13:51

Hans Muff hat geschrieben:Ach so! Wichtig sind natürlich die Anforderungen, die so ein System an den PC stellt!!! Sonst hast du Latenz-Zeiten, die jenseits von gut und böse sind und ein vernünftiges Gitarrenspiel unmöglich machen!
Darauf achten, bzw. vorher informieren.
Ich glaube mit einem "AMD Opteron 185 (Dual Core, 2x 2.6GHz), 2 GB RAM, einer "Geforce 8800 GTS (640 MB)" und einer "Creative Soundblaster X-Fi Fatal1ty" liege ich da gar nicht so schlecht *AuchMalMitEquipmentAngebenWill*
Bild

Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada » 05.06.2007, 14:10

GUITAR RIG oder AMPLITUBE

mehr sag ich dazu gar nicht ;)

man kann auf den seiten der hersteller demos der programme runterladen. einfach mal ausprobieren und schauen obs dir zusagt.

falls du keinen ASIO treiber für latenzfreies spielen hast, dann probier mal WUSCHEL'S ASIO 4 ALL. ist ein generischer asio treiber, klappt bei mir imo sehr gut. ;)

Benutzeravatar
guitarrero
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 16.05.2007, 18:16
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von guitarrero » 05.06.2007, 14:14

Purple Cicada hat geschrieben:GUITAR RIG oder AMPLITUBE
Ja, wenn schon am PC, dann damit, aber beide Lösungen sind teurer als der TonePort, glaube ich, hm? Und relativ hardwarehungrig, wobei der Rechner, den jaypy hat schon ausreichen sollte... von der Soundkarte mal abgesehen, da weiß ich nich bescheid ob die damit klar kommt.

Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada » 05.06.2007, 14:23

guitarrero hat geschrieben:
Purple Cicada hat geschrieben:GUITAR RIG oder AMPLITUBE
Ja, wenn schon am PC, dann damit, aber beide Lösungen sind teurer als der TonePort, glaube ich, hm? Und relativ hardwarehungrig, wobei der Rechner, den jaypy hat schon ausreichen sollte... von der Soundkarte mal abgesehen, da weiß ich nich bescheid ob die damit klar kommt.
demo runterladen und ausprobieren, aber ich habe keine bedenken, dass es bei ihm nicht läuft. das guitar rig hat mich 250 euro gekostet und ich nutze es auch zum aufnehmen sehr sehr gerne. einfach ein tolles programm.

Benutzeravatar
jaypy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 18.05.2007, 13:59
Wohnort: Wiehl

Beitrag von jaypy » 05.06.2007, 14:27

Purple Cicada hat geschrieben:demo runterladen und ausprobieren, aber ich habe keine bedenken, dass es bei ihm nicht läuft. das guitar rig hat mich 250 euro gekostet und ich nutze es auch zum aufnehmen sehr sehr gerne. einfach ein tolles programm.
Demo wäre ja cool, aber wo, wie, womit stöpsel ich dann meine Gitarre rein ???

Die Soundkarte bräuchte wohl auf jeden Fall einen Preamp, wenn ich das richtig in der Bedienungsanleitung gelesen habe...

Wobei aber im Endeffekt 250€ ein bisserl viel wären (auch wenn die Software das wert sein sollte)...
Bild

Purple Cicada

Beitrag von Purple Cicada » 05.06.2007, 14:30

ich stöpsel die gitarre immer direkt mit adapterstecker in den aux in, bzw line in der soundkarte. zwar keine optimale lösung, aber dennoch ganz passable ergebnise.

http://www.amplitube.com/
http://www.native-instruments.com/index ... 34&flash=9

Atrox
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1671
Registriert: 16.05.2007, 17:27
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Atrox » 05.06.2007, 14:58

ich bin für toneport/guitarport
http://www.thomann.de/at/line6_guitar_port.htm

da hast viel sound und kannst aufnehmen auch noch. und um die latenzen brauchst dich auch nicht kümmern, da du über usb reingehst

Coolschrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 16.05.2007, 17:36
Kontaktdaten:

Beitrag von Coolschrank » 28.05.2009, 16:33

Ich bin immernoch total begeistert von GuitarRig. Habs vor September letzten Jahres gekauft, absolut nicht bereut.
Und wegen dem RigKontrol (Floorboard) hab ich auch absolut keinen Stress mit der Technik (Latenz usw).

Superteil!

Antworten