Studiomonitore

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.10.2010, 20:31

ESI NEar Experience.

Die sind schon dufte! Aber eben hatte ich ein "Aha" Erlebnis. Meine Sounds vom Axe klingen alle sehr spitz und künstlich über die Blue Sky. Auf den ESIs waren die Sounds super. Aber hier merkt man dann dass der Unterschied immens ist.

Fertige Songs klingen auf beiden Systemen gut, auf den BS besser, da ehrlicher. MEine eigens erstellten Sounds und Songs klingen auf den ESIs besser, da diese offenbar "schönen" ohne Ende! Hatte ich vorher nie bemerkt.
Ansonsten sind das auch tolle Boxen.
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 23.10.2010, 22:01

Ich werd mal schön auf die Adam A5x sparen... Weihnachten steht bald vor der Tür. Da beschenk ich mich mal selbst. :)
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.10.2010, 22:06

Auch wenn's schwer fällt. Aber spar lieber auf die A7x. Die gehen tiefer runter. Sonst musst du in einen Sub investieren, was nochmL Kosten bedeutet. Die hätte ich genommen, wenn ich das Angebot nicht gefunden hätte!
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 24.10.2010, 15:51

Ich weiß nicht, ob ich zum mischen wirklich n Sub brauche... ich mein ich mach Metal und kein Tech-House. Alles was unter 50Hz ist wird mit Low-Pass Filter weg gedreht. Außerdem verzerrt der Sub doch nur das Bild, denn die meisten haben doch auch nur ne Stereo Anlage zu Hause ohne sub. Auf die muss ich ja mischen, nicht auf den 2.1 Sonderfall.

Es sei denn gibst mir jetzt ne logische Gegenargumentation :)
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 24.10.2010, 16:12

Ich glaub dann muss ich noch ein ganzes Jahr warten....

Monitor suche vorerst gecancelt :D
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 25.10.2010, 07:25

Sergeant Pepper hat geschrieben:Es sei denn gibst mir jetzt ne logische Gegenargumentation :)
Ob sie logisch ist muss man selbst entscheiden. Aber ich würde bei Monitoren immer darauf achten, dass sie bis ca. 40 Hz runter gehen. Die Grundfrequenz eines E-Bass geht schon bis 41 Hz runter. Bei nem 5-Saiter natürlich noch weiter.

Klar, andere Anlagen können das evtl. gar nicht wiedergeben. Aber desto aufgeräumter dieser Frequenzbereich gemischt ist, desto mehr ist auch aus dem Gesamtmix zu holen! Egal über welche Anlage es dann gehört wird. Es wird dann deutlich besser klingen.

Deine Methode mit dem LowCut geht zwar auch, aber wehe jemand möchte deinen Mix auf ner guten Anlage hören. Da wirds dann ziemlich dünn klingen, bzw. der Bassbereich sehr unaufgeräumt klingen.

Ich persönlich mixe die Bass Drum recht tief, meist unter den Bass. Da wirds dann erst richtig kritisch.

Wie gesagt. Obs logisch ist, muss man selbst entscheiden. Für mich sind das immer die Kritereien gewesen, die bei der Entscheidung eine Rolle gespielt haben.
Bild

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 25.10.2010, 10:02

Ja, du hast schon Recht.

Ich werd wohl mal n Jahr warten, bis ich mir die Adams kaufe. Bis dahin mixe ich halt mit meinen AKGs, den Near08 und leih mir vllt von jemandem für den finalen Mix paar andere Monitore.

Für mein Demo sollte es reichen :)
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Antworten