Kopfhörer - bequem sollten sie auch sein

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Kopfhörer - bequem sollten sie auch sein

Beitrag von Hans Muff » 22.11.2010, 11:30

Huhu,

ich bin auf der Suche nach KH. Ich habe derzeit AKG 271 MKI und bin vom Sound her eingentlich zufrieden. Diese Dinger sind geschlossen und ohrumschließend. Die erste viertel Stunde ist auch alles gut, aber dann drücken die Dinger doch etwas auf meine Ohren. Nach 30 - 45 Minuten habe ich dann die Schnauze voll und mir tun die Ohren so weh, dass ich mir die Dinger vom Kopf reiße.

Jetzt sollen also neue her, mit bewußt hervorragendem Tragekomfort. Da ich ungern in die falsche Richtung investiere, sollen die Teile aber auch noch verdammt gut klingen :lol: .

Da meine 271 geschlossen sind und sich damit zum recorden von Gesang und A-Gitte eignen, dürfen die neuen ruhig halboffen oder offen sein. Sie sollten möglichst linear sein, um sie beim mixen als Lupe einzusetzen.

Meine Preisvorstellung wären 250,- Euro.


Wer hat Erfahrung oder kennt einen der einen kennt? Lasst mal hören ,womit Ihr eure Ohren verwöhnt :lol: .
Bild

Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike » 22.11.2010, 11:45

Ich werde mir wahrscheinlich diese zulegen:
http://www.marshallheadphones.com/

Habe ein Vorabfeedback gehört und sie sollen wirklich großartig sein.

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.11.2010, 11:07

Danke Mike für den Vorschlag. Aber ich konnte mich mal wieder nicht gedulden und habe nun folgenden Artikel bestellt:

http://www.musik-service.de/beyerdynami ... 576de.aspx

Ich bin mal gespannt wie der sitzt. Vom Klang her mach ich mir wenig Sorgen. Wenn er ankommt, werde ich ihn mir mal für zwei drei Stunden aufziehen :lol: .
Bild

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7196
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel » 23.11.2010, 14:46

Warum hast du ihn nicht hier bestellt http://www.thomann.de/de/search_dir.htm ... ro&x=1&y=8 dann hätte es jp.de wenigstens noch ein paar Prozente gebracht :wink:
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.11.2010, 15:10

Weil ich ihn ganz woanders für 15,- Euro weniger bestellt habe. Da dieser Link aber kein Foto hatte, wollte ich dann einfach eine andere Seite aufzeigen, die alle Infos enthält. Da erschien mir mein Link ok.

Ansonsten bestell ich immer nur bei Thomann. Allerdings muss ich selbst zugeben, dass ich oft vergesse es über den Forenlink zu tätigen :oops: .
Bild

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7196
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel » 23.11.2010, 20:36

Ist schon ok, da geht die Welt und JP.de auch nicht gleich von unter :wink:

Aber um nochmal auf das Thema zu kommen, ich nutze seit ein paar Jahren den AKG 271 und bin absolut zufrieden, mir tut da nichts weh, auch nicht nach langer Zeit.
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.11.2010, 20:45

Bei mir ging's am Anfang auch immer gut. Aber nach längerer Zeit wird's echt anstrengend. Vielleicht stehen meine Ohren zu weit ab (wobei ich wahrlich keine Segelohren habe), oder die Polsterung gibt zu sehr nach. Keine Ahnung. Auf jeden Fall geht's im Moment gar nicht länger als ne halbe Stunde.

Mit dem Kauf bin ich nun zufrieden. So hab ich den geschlossenen 271 für Recording von Gesang und A-Gitarre, und nen halboffenen für Monitoring und eben Drumprogrammierung im Wohnzimmer :-) .
Bild

joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web » 23.11.2010, 23:02

ich benutze den DT880 pro auch schon seit ca. einem jahr (oder doch schon länger?) und bin mehr als zufrieden damit.
sowohl klanglich (absoluter hammer!) als auch komfort.
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Beitrag von Sergeant Pepper » 24.11.2010, 01:29

Es macht sowieso Sinn einen Mix auf mehreren Kopfhöreren zu checken. Genauso wie auf 2 verschiedenen Monitoren.

Von daher kannst du deinen AKG auch weiterhin als (2.) Referenzkopfhörer benutzen um (andere) Feinheiten die dein DT880 vielleicht unterrepräsentiert (und anders herum) zu mixen.


Ich nutze nen AKG K240 MKII (halboffen und super Komfort) und einen Shure SH 440 (geschlossen für Recording) für meine Soundsuche/Findung und mein (Pre-)Mixing
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 25.11.2010, 08:19

Gestern ausgepackt und aufgesetzt 8) . Also vom Komfort sitzt der definitiv besser als der 271er. Was das betrifft, war es auf jeden Fall die richtige Wahl!

Aber noch mehr beeindruckt mich die Verarbeitung von dem Teil. Fast alles aus Metall, kaum Plastik verarbeitet und wenn, dann extrem hochwertig. Da wackelt nix. Alles sitzt perfekt und wirkt super hochwertig. Dagegen sieht der 271er aus wie ein Kinderspielzeug aus Plastik!
Er ist deshalb auch etwas schwerer als der AKG, aber nicht unangenehm.

Nichts gegen den AKG. Das ist ein Klasse KH. Aber der BD ist da doch ne ganze Liga höher von der Wertigkeit.

Und der Klang ist auch verdammt gut. Insgesamt etwas ausgewogener als der 271er. Er wirkt etwas wärmer vom Klang, was an den presenteren Bässen liegt. Der AKG fällt da doch ein wenig ab und betont die Höhen etwas mehr. Nicht aufdringlich, aber im Direktvergleich merklich.


Also alles in allem ein guter Kauf, den ich jedem weiterempfehlen kann, wenn es um halboffene KH geht!
Bild

Antworten