Shure Beta 27

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Shure Beta 27

Beitrag von Schröder » 23.01.2011, 13:15

Hallo Männer,

ich erwäge, aufgrund eines Tips eines fachkundigen Kumpels von mir,
ein Shure Beta 27 zu kaufen. Das Sennheiser e609 ist irgendwie nicht in der Lage, meinen Mark IV abzubilden, da fehlt einfach was, vorallem Transparenz. Kennt das einer von euch? Knappe 400 Euronen sind für einen Familienvater verdammt viel Geld, daß sollte sich schon lohnen. Im Netz sind die Reviews ja voll des Lobes.
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 23.01.2011, 15:38

ALso ich würde generell für Ampabnahme nur dynamische Mikros verwenden. Ausser wenn es was teurer werden darf, dann ein Bändchenmikro. Aber kein Großmembraner/Kondensator!

Und 400,- Euro sind schon ne Hausnummer. Ich glaube nicht wirklich, dass sich das lohnt.
Um welchen Einsatzzweck gehts denn überhaupt? Auftritte oder Aufnahme? Also für Live genügt definitiv ein SM57 oder dein E906!!! Im Publikum hört kein Mensch, dass da ein 400,- Euro Mikro davor steht.

Achso, zur Frage: Ich kenn das Mikro nicht :lol: .
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 23.01.2011, 15:57

Hallo Hans,

also, es stellt sich nicht die Frage nach der Eignung des Mikros für den Live / Studio Betrieb, denn das Mikro ist DEFINITIV dafür geeignet. Nicht nur laut Hersteller, Shure bietet das Mikro GERADE für den Live-Betrieb an. Mein Gitarren-Kollege hat schon viel durch und wenn DEN was beeindruckt, muss das was taugen. Ich wollte einzig und allein eure Erfahrungen zu dem Mikro hören. Und da ich vorhabe das Mikro auch zur Recording-Abnahme zu verwenden, wäre mir das durchaus 400 € wert...
Ausserdem eignet es sich laut Testberichten auch für Gesang, Akustikgitarren und und und...
Klingt für mich halt verlockend. Und wenn jetzt einer von euch in die gleiche Lobeshymne einsteigt, dann kaufe ich mir das Ding.
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 24.01.2011, 08:18

Hm, ok.

Wenn sich die Frage nicht mehr stellt, dann ist ja die einzige offene Frage: Kaufen oder nicht kaufen?

Und ich würde da sagen, nicht kaufen (meine persönliche Meinung). Zur Begründung (siehe oben): Der Unterschied wird vermutlich keine 400,- € rechtfertigen. Aber um das abzuschätzen würde ich mir das Mikro einfach mal ausleihen (wenn das geht). Einfach mal ausprobieren.
Hast du denn auch die Alternative Shure SM27 in Betracht gezogen? Liegt mit 280,- Euro etwas unter deinem Preis und sollte eigentlich nicht einen zu großen Unterschied darstellen.

Ich kenne Deine Gedankengänge im Moment. Man möchte das schwächste Glied in der Signalkette loswerden um den Sound zu verbessern. Was ich nur nicht verstehe ist, warum das wie bei ungefähr 90% aller Gitarristen und mindestens ebensovielen Mark IV Usern nicht mit einem SM57 klappt?!?!? Ein Gitarrensignal stellt längst nicht so hohe Anforderungen an ein Mikro wie z.B. Gesang. Daher ist die Wahl des Mikros eigentlich eher am Klangcharakter des Amps festzulegen.
Wie klingt denn der Amp im Raum? Vielleicht das Mikro falsch positioniert?


Also mir wären 400,- Euro einfach zu viel. Ich würde erst intensiv versuchen dem Problem auf die Schliche zu kommen. Wenn das 100% feststeht, dass es das Mikro ist, dann würde ich mir eins ausleihen und probieren wie es klingt.
Aber aus dem Bauch raus 400,- Euro zu investieren erscheint mir etwas schnell und fast schon leichtsinnig.
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 02.02.2011, 08:21

Und? Gekauft oder nicht gekauft, das ist hier die Frage :?:
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 02.02.2011, 15:47

Hallo Hans,
ich habe es gekauft und nach meiner Bandprobe heute Abend, werde ich euch berichten...
Ich habe es deshalb gekauft, weil ich meinem Kumpel da vollends vertraue, wenn DER sagt das klingt wie "grosses Kino", dann ist das auch so, aber ich bin schon SEHR gespannt.
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 02.02.2011, 15:51

Achso, der Amp? Wie der im Raum klingt?
WIE EINE NATURGEWALT!!!!
Ich erwähnte es, der Mark IV ist mein Traumamp und die Suche nach meinem persönlichen Amp-Gral hat ein Ende :D :D :D
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 03.02.2011, 09:45

Soooo, meine ersten Eindrücke....WOW!
Ich spiele ein Sennheiser IEM, deshalb bekomme ich jede Soundveränderung natürlich sehr genau mit. Ich hatte noch nie einen so natürlichen Röhrensound auf den Ohren und das ohne mit dem Sound noch zu experimentieren. Das heisst, daß Shure mit der grösstmöglichen Bassabsenkung und einer Pegelabsenkung von -15dB (sicher ist sicher!) vor der Box, etwas aus der Mitte des Speakers positioniert, fertig...
Ich werde in den nächsten Tagen noch ein wenig experimentieren, laut Shure soll das Beta 27 die natürlichste Wiedergabe bringen, wenn das Signal flat und ohne Pegelabsenkung in die PA geht.
Wir mussten gestern auf der Probe an Songs arbeiten, deshalb habe ich nicht die nötige Ruhe zum ausprobieren gehabt, aber wie gesagt, es klang so schon sehr sehr gut, für mich hat es sich gelohnt.
Ich müsste es mal auf die Kette bekommen, den Amp mit meinen beiden Mikros aufzunehmen, damit ihr den Unterschied hören könnt, aber das kann noch dauern, mir fehlt momentan die Zeit dafür...
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2258
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 03.02.2011, 09:49

Das wäre auf jeden Fall interessant!!! Versuch das mal zu machen.

Und dann noch viel Spass mit dem neuen Spielzeug :lol: .
Bild

Antworten