Eure Fahrzeughistorie

Hier kann man über fast alles Diskutieren was in die anderen Themen nicht passt

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 18.09.2016, 22:41

Nachdem hier im OffTopic für meinen Geschmack zu viele RIP Themen existieren, sollte ich mal etwas Neues probieren. Neben Fußball ist ja des deutschen liebstes Kind wohl sein Auto. Gerade als Musiker, Familienvater ist es nicht immer einfach den richtigen fahrbaren Untersatz zu finden. Manche legen Wert auf Optik, manche auf Komfort, andere auf Leistung.
Ich habe mit meinen 36 Jahren nun schon einiges ausprobiert und will meine Erfahrungen nun hier teilen:

Golf I
Mein erstes Auto. Postgelb, da ein ehemaliges Postauto. Dafür nur für 300 DM!!! Das war auch gut so. Denn nach nur 5 Tagen habe ich die Schüssel an einem Felsen zerlegt. Auf der Heimfahrt mit meiner Schwster nach der Probe. Ich hatte ne aufgeplatzte Lippe, meine Schwester ein Schleudertrauma, meine LesPaul nix und der Golf war Schrott! Aufgerundet geringen Zeiterfahrung erlaube ich mir kein weiteres Urteil über das Auto.

BMW 316i e30
Habe ich mit 180.000 km von meinem Vater übernommen. Ich war immer zufrieden. Sehr zuverlässig aber sehr blöder Kofferraum. Gross ja, aber der Ladewinkel war so dermaßen blöd, dass ne 212er auf die Rückbank musste. Bei knapp 300.000 km machte er Schluss. Er hatte es verdient.

Ford Focus
Ein Dienstwagen mit Vollausstattung. Ne coole Sache, aber eben Ford. Der Kofferraum hat ne vernünftige Größe und kann super beladen werden. Sitze umklappen und es passt eigentlich alles rein, was ne Band braucht. Ich war etliche Male damit quer durch Europa. Hat mich nie im Sticj gelassen. War ja aber neu und wurde nach nur drei Jahren ersetzt durch:

Audi A4
Ebenfalls Dienstwagen, ebenfalls Vollausstattung. Hier habe ich das erste Ml ein bisschen die Leistung vermisst. War ein TD. Keine Ahnung mehr welcher. Aber definitiv zu träge. Beim Kofferraum hatte ich ein ähnliches Problem wie bei dem alten BMW. Mit dem Audi bin ich nie warm geworden.

BMW 323i e46 Coupé
Wieder Privat gekauft, da ich mit dem ersten BMW so zufrieden war. Kofferraum hat sich aber in zwei Generationen nichts geändert. Gross, aber Sch***** zu beladen. Gut 180 PS,von denen man aber erst ab 4.000 Umdrehungen etwas gemerkt hat. Für meinen Geschmack etwas zu träge.
Axel kennt das Auto noch von diversen Treffen . Hat mich. Bis 130.000 km gut begleitet. Dann fingen die Zickereien an. BMW ist mein Ding!

Opel Insignia OPC
Mein erster Kombi, und was für einer! 325 PS :yeah: !!! Aber zu welchem Preis? 17 l auf 100 km und Zicken ohne Ende! Ölpumpe hier, Bremsen da... Bremsen! Die sind von Brembo! Hätte ich die bei Opel machen lassen, wäre ich alleine dafür gut 2.500 Euro los gewesen. Selbst gemacht"nur" 800 Euro.
Als Kombi natürlich einfach geil zum Transport geeignet. Platz ohne Ende. Letztlich ist mir die Kiste einfach zu anfällig. Ich habe Angst, dass irgendwas kaputt geht. Instandsetzungskosten für dieses Auto sind einfach ein Witz. Daher wird der nun verkauft, bzw. in Zahlung gegeben. Meine Frau hätte gerne was größeres, bzw. höheres. Und ich hätte gerne wieder etwas zuverlässiges. Daher:

BMW X5 e70
Meine neueste Anschaffung. Noch nicht mal angemeldet, aber schon bin ich verliebt. Gut. Rund 100 PS werde ich verlieren. Dafür komme ich demnächst mit einer Tankfüllung gut 1000 km weit, sitze hoch und sicher und fahre wieder BMW. Die Marke, die mich nie im Stich gelassen hat. Der Kofferraum ist ne Wucht. Auf der Rückbank ist elendig viel Platz. Unsere Kleine kann 190 cm groß werden. Passt dann immer noch :-). Panoramadach, und und und. Ich kann mich erst später mit einem abschließenden Urteil melden. Aber ich glaube, es ist ne gute Entscheidung.


Mich würden Eure Erfahrungen interessieren. Was hattet ihr für Autos, was fahrt ihr gerade und womit seid ihr zufrieden/unzufrieden? Ich bin gespannt.
Bild

Dominik1986
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: 12.02.2008, 12:32
Wohnort: Eslarn
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Dominik1986 » 20.09.2016, 19:26

Mein erster war ein BMW 316i:
War ganz in Ordnung, KOfferraum hast du ja bereits angesprochen, ist da auch nicht wirklich besser. Leistung war recht Bescheiden, aber sehr zuverlässig.

Dann BMW 116:
Fand ihn etwas spritziger als den 316er, Der Kofferraum war zwar kleiner aber ging besser zum Beladen

Derzeit habe ich einen 320d, mit dem bin ich super zufrieden, Verbrauch ist top, mit einer Tankfüllung komm ich knapp 1100km. Leistung ist auch mehr als ausreichend, Fahrspaß ohne Ende :-)


Ich bin noch nie wirklich von BMW weggegangen, seh hier auch keinen Anlass, da ich mit der Marke super zufrieden bin und bisher keinerlei Probleme hatte. Außerdem ist der Service-Chef bei meinem Autohaus ein guter Freund und mein Bruder arbeitet um Werk in Regensburg, also sollte ich Ersatzteile etc. brauchen bekomm ich die relativ günstig

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 20.09.2016, 19:37

Aha. Das ist ja dann jetzt gut zu wissen. Wenn ich dann mal was brauche, dann melde ich mich :lol: .

Bis auf die Firmenwagen (die musste ich ja nicht bezahlen), ist der OPC mein einziger "Ausrutscher". Das Preis-Leistungs Verhältnis scheint beim Insignia zunächst sehr gut. Relativiert sich dann allerdings im Laufe der Jahre wegen der extrem teuren Unterhaltskosten und Reparaturen. Schade. Denn der Opel hätte eine wirkliche Alternative sein können.
So bin ich nun auch wieder bei BMW gelandet. Am Samstag geh ich den dicken abholen. Ick freu mir. 8)
Bild

Dominik1986
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 917
Registriert: 12.02.2008, 12:32
Wohnort: Eslarn
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Dominik1986 » 21.09.2016, 18:58

Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß :-)

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7239
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Axel » 27.09.2016, 18:01

Oh je ob ich das alles noch so perfekt zusammen bekomme :?

Vorweg muss ich sagen das ich meine erste Ausbildung bei Opel gemacht habe :wink:

1. Opel Corsa, 45 PS 1L Hubraum - wahnsinn :lol:

2. Kadett GSI, 130 PS 2L Hubraum - der ging sowas von geil ab weil er noch keinen Katalysator hatte, war auch standesgemäß tiefer, breiter, härter :lol: 8)

3. Opel Corsa, ich glaub es war ein 1.2L Hubraum, alte Karre weil ich da meine Motorradzeit hatte (Yamaha FZR600)

4. Kadett GSI, 115 PS mit auch 2L Hubraum aber lange nicht mehr so fix wie der erste da Katalysator

5. Opel Kadett "Snow", ich glaube der hatte ca. 70 PS und Sitzheizung :D

6. Opel Calibra 115 PS 2L Hubraum - optisch tolles Auto, aber es hat alles geknascht und gerappelt in der Karre was nur rappeln konnte. Hat meine damalige Freundin dann leider einen Totalschaden draus gemacht - und das ohne Vollkasko bei etwas über 30.000 km :( :-(( :K:

7. Opel Astra A Kombi, 1,6 Liter und ich glaube 75PS - hat mich dieses Auto geärgert, will ich gar nicht mehr drauf eingehen sonst ärgere ich mich noch heute :wall: Habe die Karre nach einem Jahr gewandelt da er nur in der Werkstatt stand und die es nicht hinbekommen haben.

8. Mercedes 124er - 230E (den kennt Hans Muff auch noch). Super Auto, ohne Ende Platz, AHK, elekr. Schiebedach und 4 Gang Schaltung 132 PS. Mehr braucht man nicht zum glücklich sein :lol: Nee im Ernst, der Wagen war 10 Jahre mein treuer Begleiter bis ihn eine freie Werkstatt leider bei knapp 200.000 km kaputt repariert hat :wall: :-((

9. BMW 116i - 2L Maschine mit 122 PS. Super, einfach nur super das Auto. War damit u.a. in Italien und Kroatien und habe ihn im Mai gegen einen neuen 1er nach knapp 6 Jahren in Zahlung gegeben. Ganz am Anfang ist zwar mal die Lenksäule und die Türgummis getauscht worden, aber sonst ein sehr zuverlässiges Auto. Leider mit nicht ganz neuen Winterreifen im Winter nicht zu empfehlen, besonders hier im Bergischen nicht.

10. 118i - 1,5L Hubraum auf 3Zylinder verteilt mit Turbo - 136 PS. Ein nochmal wesentlich wertigeres Auto als es mein erster 1er war, habe jetzt aber auch eine Sportausstattung mit diversen Extras 8) Der Wagen klingt und fährt super, jetzt seit etwas über 5000 km....

Ich denke das waren alle Autos bis jetzt. :wink:
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 27.09.2016, 18:49

:lol: Ok. Sehr Opel-lastig. :lol:

Aber da ist einiges dabei. Ja, an den Benz erinnere ich mich. Coole Karre. Aber am Ende ist das Forum dann bisher sehr BMW-affin. Sehr gut.

Meiner ist definitiv ne Wucht. Kraft gepaart mit Platz und Komfort. Super.
Bild

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7239
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Axel » 28.09.2016, 19:14

Klar Opel-lastig wenn man wie ich bei Opel die Ausbildung gemacht hat braucht man eine Zeit bis man von den Karren wieder weg ist :lol:

Obwohl die GSI waren echt cool.
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 25.02.2017, 00:44

Ich bin ein wenig von den Meldungen aus Stuttgart (Verbannung aller Diesel aus der Stadt) nun ernsthaft wieder über den Verkauf meines X5 am überlegen.
Wenn andere Städte nachziehen verliert jeder Diesel umgehend an Wert, ohne auch nur einen Meter gefahren zu sein. Wertverlust ist ja ein Thema, mit dem sich jeder auseinandersetzen muss, klar. Aber wenn die Politik hier so krass mit eingreift, dann überlege ich eben ernsthaft dem zuvorzukommen.

Wie seht ihr das? Ich habe schon wieder was Neues im Auge und hoffe auf ne "Wandlung".
Bild

Benutzeravatar
Johnnie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1190
Registriert: 08.09.2007, 16:04
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Johnnie » 25.02.2017, 16:21

Da ich seit Jahren nur noch Young- und Oldtimer fahre, bin ich da ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr drin. Grundsätzlich ist das Problem der Diesel-Emissionen ja ein uraltes, wurde halt nur lange toleriert. Jetzt stinkts überall, und die Politik kriegt Panik.. Mittelfristig kannst Du große Diesel in schweren Autos sicher vergessen, da hast Du mit Deiner Einschätzung völlig recht.
Betrifft mich ohnehin nicht, meine alten Autos sind immer Benziner, da waren Diesel sowieso noch nicht in Mode..
Bild

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7239
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Axel » 26.02.2017, 14:11

Ich denke das die Politik langsam aber sicher immer mehr auf Elektroautos "drängt". Der Ruß des Dieselfahrzeugs ist meiner Meinung nur ein vorgeschobener Grund um mit dem Aussortieren der Verbrennungsmotoren weiter zu kommen.

Nichtsdestotrotz sollte man als Besitzer eines großen Dieselfahrzeugs solche Signale schon ernst nehmen und rechtzeitig reagieren bevor man am Ende eine Menge Geld verliert.

Ich bin gespannt ob und wie die Automobilindustrie darauf reagiert.

Zum Glück fahre ich einen turbogeladenen Benziner mit nur 1,6 L Hubraum, da dürfte die nächsten Jahre erstmal Ruhe sein.
Der Verbrauch entspricht im Kurzstreckenbereich allerdings nicht wirklich den Werksangaben, ob BMW bei den Werten ebenso wie VW......?
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 26.02.2017, 16:07

Pfff. Werksangaben. Ich bin Wenigfahrer, direkt an der Grenze zu Luxemburg. Daher habe ich nie auf Verbeuach geachtet. Aber die Werksangaben für die Stadt haben bei noch keinem Fahrzeug gestimmt. Hier liege ich immer sehr deutlich drüber. Minimum 30 % mehr sind da die Regel, plus manche Ausreißer nach oben.
Turbo will ich auch nicht mehr. Ist mir auf den Kurzstrecken auch zu anfällig, bzw. zu riskant. Ich hab nun einen dicken Benziner im Auge mit 3,5 l Hubraum. Ich hoffe nur, dass der Händler auch mitspielt.
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2287
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Re: Eure Fahrzeughistorie

Beitrag von Hans Muff » 02.11.2017, 13:31

So, nach eeeeewig laaaaanger Zeit hat sich bei mir mal wieder was getan. Ich hbe meinen BMW mal einfach auf gut Glück und viel zu teuer in mobile.de angeboten. Alle 5 Wochen habe ich den Preis minimal angepasst. Und nach knapp 4 Monaten hat sich dann einer bei mir gemeldet und wollte das Auto angucken, Probefahrt und bei Gefallen gleich mitnehmen. Und so war es dann auch. Keine Stunde hats gedauert, da war die Ära Diesel (zum Glück nur mit minimalem Verlust) bei Hans Muff endlich wieder zu Ende!!!

Aber was nun? Meine Frau war voller Panik und ich hatte mich auch nicht ernsthaft weiter mit dem Thema beschäftigt, da ich nicht von einem Verkauf ausgegangen bin.
Aber hier bin ich eher emotional, statt rational unterwegs. :twisted:
Und so wurde es dann doch, wider meiner vorherigen Aussage ein Turbo. Und zwar ein 1,5 Jahre alter Seat Leon Cupra, allerdings als Kombi. Endlich wieder Benzin, endlich wieder Power!!! Und davon mehr als genug. 280 PS ziehen die Karre auch bei über 200 km/h noch satt an der Vorderachse. Und das ist aus meiner Sicht das einzige Manko. Allrad wäre mir lieber gewesen. Gibts aber nur bei der ganz neuen Variante - nicht bezahlbar...

Wir sind auf jeden Fall glücklich. Genug Platz, wenn auch natürlich weniger als in nem X5. Super gute, moderne Ausstattung, die wirklich keine Wünsche offen lässt und das zu einem fairen Preis mit Neuwagengarantie!
Dazu kommt die Ersparnis von rund 400,- Euro pro Jahr was die Versicherung betrifft. Da war der X5 wirklich ein Schwein.

Bin mal gespannt, wie lange das Auto diesmal bleibt :lol: .
Bild

Antworten