32-Bit-PlugIns in 64-Bit DAW benutzen...

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

32-Bit-PlugIns in 64-Bit DAW benutzen...

Beitrag von Schröder » 05.10.2012, 09:22

Hi Leute,

falls jemad von euch die alten 32-Bit Plugins in neueren 64-Bit DAWs vermisst, weil das meistens nunmal nicht passt. Es gibt eine Lösung! So kann man trotzdem die ganzen gute Kuassa, LePou, TSE, u.s.w. Plugins weiterbenutzen und kann den Rechner durch die 64-Bit DAW trotzdem ausreizen.
Das Programm kostet ca. 15 Euro, aber schaut selbst:
http://jstuff.wordpress.com/jbridge/
Das Programm läuft nur unter Windows und konvertiert VST und VSTi PlugIns in 64-Bit Versionen.
Man muss dem Programm nur mitteilen, in welchem Ordner sich die zu konvertierenden Leckerchen sind. Dann muss man einen neuen Ordner erstellen, in denen die Bridge-Versionen gespeichert werden. Dann muss man nur noch der DAW den neuen Ordner als PlugIn-Ordner zuweisen und fertig!

Vielleicht kann ja der ein, oder andere damit etwas anfangen, ICH freue mich darüber, gibt es doch kaum einen einfacheren Weg als mit o.g. PlugIns schon sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Ich bin schon vor einiger Zeit umgestiegen, nur liefen mit der 64-Bit DAW die o.g. PlugIns nicht mehr... Jetzt ist das Problem gelöst! :D
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2267
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 11.10.2012, 07:38

Um was für ne DAW gehts denn hier? Ich als Logic Nutzer habe da nämlich keine Probleme, da Logic bereits intern eine 32 Bit Bridge zur Verfügung stellt. Geht also quasi von alleine.

Scheint aber offenbar kein Standard zu sein.
Bild

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Schröder » 11.10.2012, 09:12

Presonus Studio One 2 64-Bit-Version
Schon sehr geil, schön intuitiv zu bedienen. Bisher brauchte ich nicht einmal die Bedienungsanleitung...

Tja, eine Bridge-Option wäre natürlich sehr fein, aber es gibt die JBridge...
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2267
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff » 11.10.2012, 09:29

Ich denke wenn ich nicht mit Mac arbeiten würde, dann wäre Sudio One auch meine erste Wahl. Sieht sehr übersichtlich aus. Vor allem mit dem Vorteil das ganze mit den Pulten zu koppeln und zu steuern.
Bild

Antworten