Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Hier geht es um alles was mit Home- Studio oder Live Recording zu tun hat

Moderatoren: Johnnie, Hans Muff, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Beitrag von Mike » 05.06.2013, 14:26

...man "der" Gerät zu Recording-Zwecken und als Guitaramp nutzen möchte?

Wenn ich mal schaue, was so mit Android und Windows möglich ist auf einem Smartphone, dann ist das eigentlich so gut wie gar nichts im professionellen Bereich.
Die App Stores von Android und Windows bieten natürlich auch Musik-Apps, aber das sind meistens solche Sachen wie Fingerdrums, etc., also vorsichtig ausgedrückt nichts ernst zu nehmendes.

Momentan läuft auf meinem iPhone 4 iRig Guitar, zudem Garageband als App und mit dieser Konstellation kann man schon echt sehr sehr viel machen.
Demnächst kommt noch iRigs Mic Cast mit dem Aufsteckmikrophon - und das macht Aufnahmen in der Qualität eines Zoom H2, wie ich es schon selbst gehört habe.

Wer hat Erfahrungen mit den Androids und Windows? Gut, dann raus mit der Sprache...ich würde nämlich gerne mal parallel ein Alternativprodukt testen, aber nur wenn es mich als Musiker unterstüzt.

Sergeant Pepper
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 18.05.2007, 14:41
Wohnort: Frankfurt City
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Beitrag von Sergeant Pepper » 14.06.2013, 13:34

Ist zwar immernoch iPhone, aber hast du schon mal JamUp Pro XT probiert?

Loomis und Merrow:
http://www.youtube.com/watch?v=ruipSVgXBl4

und unser Lieblings-Youtube-Producer Ola:

http://www.youtube.com/watch?v=g2JXcFOkuLc
Das Alte Axe FX - Ibanez RG Prestige 2550Z DK - Ibanez RG Prestige 2620QMWB - Gibson Les Paul Studio Ebony GH - Hannika PF 50 - Ortega Jade 30 CE - Hughes & Kettner Triamp MKI - Marshall 1960 AV - NI Komplete 6 - Yamaha RBX 375 - Line6 POD HD500 - Waves

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Beitrag von Schröder » 04.07.2014, 08:46

Hi Mike,
es mutet ein wenig plöd an, einen so alten Fred auszupacken, aber da ich ja mittlerweile ein begeisterter iPad-Nutzer bin, habe ich mich mit dem Kram in den letzten Tagen etwas intensiver beschäftigt.
Im "Guitarworld.de"-Forum schrob einer die Tage, dass die Android-Geräte wohl unfassbare Latenzzeiten aufweisen, was die für unsere Zwecke wohl unbrauchbar macht. Ich bin mir nicht sicher, ob das stimmt, aber es wäre eine Erklärung warum es da nichts Gescheites gibt. Von diesem Standpunkt aus betrachtet ist deine o.g. Frage eher mit "Nein" zu beantworten.

An anderer Stelle habe ich eine wenig über Psotive Grid´s Geniestreich "BIAS" geschrieben. Es gibt da eine schöne Neuigkeit: Das Ganze soll für den PC bald erhältlich sein!

http://www.positivegrid.com/bias-desktop/

So scheint es zumindest teilweise Abhilfe zu geben, allerdings sehe ich da für einen PC kaum einen Bedarf, weil es sooo viele gute PlugIns für einen Windows-Rechner gibt!
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Beitrag von Mike » 04.07.2014, 14:13

Es ging mir primär um mobile Geräte und da vornehmlich Smartphones.
Meinst du allen Ernstes, dass ich fürs Recording einen PC benutze, bzw. benutzen würde (;-))? Da geht nix über meinen Mac. Nie wieder PC - nie wieder!

Hintergrund de Frage ist immer nocht aktuell - ich benötige ein neues SMP und da hätte ich auch geren mal eine Androidvariante ausprobiert, wenn sie denn auch musikalisch etwas bietet. Ansonsten wird es wohl wieder ein Apfel-Gerät. Bisher schlage ich mich noch mit meinem alten SMP durch....

Benutzeravatar
Schröder
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 16.11.2007, 19:18
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Alternative zum iPhone/iPad wenn...

Beitrag von Schröder » 09.07.2014, 15:40

Hmm, ich komme mit meinem PC für mein Homerecording bestens zurecht. Es läuft alles stabil und es gibt ja auch für den PC wirklich sehr sehr gute PlugIns (Wie z.B. das von mir so hochgelobte TSE X50 V2.0- PlugIn!).

Aber die JamUp / BIAS - Geschichte macht tierisch Spaß und lässt sich unfassbar intuitiv bedienen!
Face each day with both eyes open wide!
Bild

Antworten